05.09.2019 - 15:50 Uhr
PlößbergOberpfalz

Die erste Rate

Bei der Kläranlage werden die Bürger in drei Etappen zur Kasse gebeten. Der erste Bescheid geht noch in diesem Monat raus.

von Autor LKProfil

Bei der Marktratssitzung in der Aula zum Kultursaal teilte Bürgermeister Lothar Müller mit, dass die Kosten für die neue Kläranlage auf drei Raten verteilt werden. Die erste Teilzahlung der vorläufigen Verbesserungsbescheide für die Kläranlage wird ab Mitte September versendet. Die zweite Teilzahlung wird bis 21. Oktober 2020 und die dritte Teilzahlung bis 21. Oktober 2021 zu den Bürgern geschickt.

Bei der Sitzung stand auch der Punkt „Aktive generationenfreundliche Gemeinde“ auf der Tagesordnung. Es wurde beschlossen, dass sich die Gemeinde weiterhin am Modellprogramm beteiligt und einen Zuwendungsantrag für die weitere Förderung bis 31. Dezember 2021 stellt.

Als Wahlleiter für die Kommunalwahlen 2020 wurde der Geschäftsleitende Beamte, Hubert Götz, bestimmt. Vertreterin ist die stellvertretende Geschäftsleiterin Franziska Ackermann. Bei den Bekanntgaben informierte Müller über die Anschaffung von Anhänger und Gerätschaften für den Bauhof. Der Auftrag für die Entwicklung eines Logos wurde an die Firma „Labor 2“ vergeben. Stattgefunden hätte auch die Beurkundung von gemeindlichen Flächen für die Ortsumgehung.

Aus dem Bauamt wurde bekanntgegeben, dass zwei Bauanträge entsprechend der Geschäftsordnung als Angelegenheit der laufenden Verwaltung behandelt wurden. Es war dies die Errichtung eines Elektrozaunes zur Fischotterabwehr in der Gemarkung Plößberg sowie der Abbruch und Neubau eines Carports in der Gemarkung Schönkirch.

Bürgermeister Lothar Müller informierte, dass beim Bebauungsplan Kapellenweg noch Abklärungen notwendig seien. Aus dem Gremium wurde auf Mängel an der Mauer beim August-Horn-Park verwiesen.

Nächste Sitzung des Marktgemeinderates am Dienstag, 1. Oktober. Der Erntedankempfang der Marktgemeinde Plößberg im Kultursaal findet am Donnerstag, 3. Oktober, statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.