15.08.2021 - 09:12 Uhr
PlößbergOberpfalz

Franz Reichl leitet weiter den Plößberger Imkereiverein

Der Imkerverein nutzte vor kurzem die Lockerungen der Corona-Maßnahmen, um die Jahreshauptversammlung durchzuführen. Dafür lud das Vorstandsteam die Mitglieder in den Brauereigasthof Riedl ein.

Vorsitzender Franz Reichl und Dritter Bürgermeister Hans Klupp (von rechts) gratulierten zusammen mit dem Kreisvorsitzenden Martin Fischer (Zweiter von links) der langjährigen Zweiten Vorsitzenden Maria Gleißner zu ihrer Ehrung. Bei den Neuwahlen wurden auch Jörn Schedl (links), Leonhard Kellner (Dritter von links) und Volker Hess (Dritter von rechts) in ihren Ämtern bestätigt.
von Florian TrißlProfil

Kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie im März 2020 führte der Imkerverein gerade noch seine letzte Jahreshauptversammlung durch. Seitdem kam das Vereinsleben fast zum Erliegen, so Vorsitzender Franz Reichl. Außer dem Wachstausch, der Besorgung des Varroa-Mittels und einer Messe für verstorbene Mitglieder konnten keine weiteren Vereinsaktivitäten stattfinden. Den Mitgliederstand bezifferte Reichl auf 44, wobei die Anzahl der Bienenvölker von 233 auf 283 anstieg. In seinem Kassenbericht konnte Volker Hess von einer positiven Entwicklung sprechen.

Die Jahreshauptversammlung nutzte Kreisvorsitzender Martin Fischer aus Großkonreuth, um sich selbst vorzustellen. Er sei schon sein ganzes Leben lang als Imker tätig und könne daher auf viel Erfahrung zurückblicken. Er bot gerne an, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, wenn es Fragen geben sollte. Fischer lud herzlich zum 7. Bayerischen Honigfest im November 2021 in Sulzbach-Rosenberg und zum Bayerischen Imkertag am 12. September in virtueller Form ein.

Ehrungen

Vorsitzender Franz Reichl freute sich anschließend, dass er für langjährige Aktivitäten in der Bienenzucht die Imkernadel in Gold an Maria Gleißner aus Liebenstein überreichen durfte. Sie erhielt die Auszeichnung für 40-jährige aktive Mitgliedschaft, wobei sie 30 Jahre davon in der Vorstandschaft des Plößberger Imkervereins tätig war. Neben der Urkunde und der Imkernadel in Gold gab es ein Blumenpräsent von den Imkerfreunden.

Vorstand bestätigt

Die anschließenden Neuwahlen leitete Dritter Bürgermeister Hans Klupp. Sie lieferten ein unverändertes Ergebnis. Vorsitzender bleibt Franz Reichl, den Stellvertreterposten nimmt weiter Leonhard Kellner aus Beidl ein. Für die Kassenführung ist Volker Hess zuständig und als Schriftführer bleibt Jörn Schedl aktiv. Zusätzlich ist Jörn Schedl auch als Wespen- und Hornissenbeauftragter im östlichen Landkreis bestellt. Dafür bildete er sich ehrenamtlich fort .

Aktives Vereinsleben

Hans Klupp überbrachte die Grüße der Gemeinde und bescheinigte dem Imkerverein ein aktives Vereinsleben. Seit dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" seien die kleinen Tierchen die Lieblinge der Gesellschaft. Dabei komme den Imkern eine besondere Aufgabe beim Schutz und bei der Haltung der Bienen zu. In den Berichten könne man auch als Nicht-Imker erahnen, welches Engagement für die Imkertätigkeit nötig ist, so Klupp. Er gratulierte Maria Gleißner und dankte für ihr jahrelanges Engagement.

Mit Blick auf die Zunahme öffentlicher Flächen sei es nötig, mehr Blühpflanzen anzubauen und so die Bienenfreundlichkeit öffentlicher Flächen zu erhöhen, betonte der Dritte Bürgermeister. Die Gemeinde müsse hier das Wissen der Imker nutzen und zum Beispiel bei der zukünftigen Gestaltung des Kreisverkehrs zusammenarbeiten.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.