08.08.2019 - 15:38 Uhr
PlößbergOberpfalz

Für vier Priester tätig

Fast zwei Jahrzehnte war die Familie Müller für den Mesnerdienst verantwortlich. Nach Walter Müller hat sich jetzt auch Ehefrau Annelies vom Amt zurückgezogen.

Das scheidende Mesnerehepaar Annelies und Walter Müller (vorne Mitte) freute sich über die große Ministrantenschar, die bestehend aus aktiven und ehemaligen Ministranten bei der Verabschiedung dabei war.
von Florian TrißlProfil
Zum gemeinsamen Schlusslied "Großer Gott wir loben dich" formierten sich die Ministranten zusammen mit (von links) Pfarrvikar Florent Mukalay Mukuba, Mesnerin Annelies Müller, Pfarrer Thomas Thiermann und Diakon Egon Giehl zum großen Auszug.

Die Mesnerfamilie Müller war fast 20 Jahre für den Mesnerdienst verantwortlich. Anfangs hatte Walter Müller mit Unterstützung seiner Frau Annelies den Dienst übernommen, bevor die beiden dann vor einigen Jahren die Posten getauscht hatten. Walter Müller musste bereits vor einiger Zeit kürzer treten. Seit Ende Juni ist diese Ära komplett zu Ende, nachdem Annelies Müller ihren langjährigen Dienst beendete.

"Was sie alles getan haben, das lässt sich nicht in Worte fassen," bedankte sich Pfarrer Thomas Thiermann in einem späteren Gottesdienst bei der scheidenden Mesnerin Annelies Müller, die noch einige Wochen freiwilligen Dienst anhängte. Der Pfarrer stellte dabei heraus, dass sie sich jederzeit hervorragend um den Kirchenschmuck, die Pflege der Außenanlagen und besonders um die perfekte Vorbereitung der Gottesdienste kümmerte. Dabei war das Mesnerehepaar für vier verschiedene Priester in der Pfarrei tätig. Eine große Freude bereitete der Mesnerin immer die Zusammenarbeit mit den Ministranten, die sich eine besondere Überraschung einfielen ließen. Neben allen Ministranten, die zur Zeit in der Pfarrkirche aktiv sind, waren auch viele ehemalige Ministranten gekommen, um sich bei der Mesnerin zu bedanken und sich zu verabschieden. Alle Ministranten bedankten sich bei Frau Müller, die eine große Freundin von Blumen ist, mit einer Rose, die zusammen einen großen Strauß ergaben.

Kurz vor dem Ende des Gottesdienstes überraschte der Kinderchor die Mesnerin mit einem Ständchen. Die Chorleiterinnen Tanja Betz, Corinna Gleißner und Lena Haubner sowie die Sängerinnen dankten mit Blumen und einem Geschenk. Im Namen der Pfarrei bedankten sich auch Kirchenpfleger Robert Sladky und stellvertretender Pfarrgemeinderatssprecher Florian Trißl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.