23.01.2019 - 16:42 Uhr
PlößbergOberpfalz

Kontakt mit anderen Menschen

Seit einem Jahr gibt es die Nachbarschaftshilfe. Integriert ist die Organisation im Roten Kreuz. Bei einer Informationsveranstaltung im BRK-Heim Frohnweg ging BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl auch auf das Thema Tagespflege ein.

Holger Schedl beim Vortrag im BRK-Heim Frohnweg.
von Autor LKProfil

NBH-Sprecherin Jutta Frankenhäuser verwies auf die regelmäßigen Sprechstunden jeweils am Donnerstag im Rathaus in Plößberg.

BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl erwähnte eingangs, dass es Tagespflege für Senioren seit 15 Jahren gebe. Zum Angebot der Tagespflege gehören die Alltagsgestaltung für Pflegebedürftige und Senioren, ein Spezialangebot für Demenzkranke, die Mobilisation und das Gedächtnistraining, aber auch die Begleitung und Hilfe, um lange gut zu Hause leben zu können. Die Ausstattung einer Tagespflege umfasse einen Tagespflegeraum mit Küche, Esszimmer, Wohnzimmer, einen Pflegearbeitsplatz, einen Therapieraum, Ruheräume, eine behindertengerechte Toiletten und Dusche, aber auch einen Gartenbereich mit barrierefreiem Weg. Weiter informierte Holger Schedl auch noch über die Ausstattung einer Tagespflege wozu er einige Bilder zeigte. Ein weiterer Informationspunkt war: Was kostet die Tagespflege. In einem Schaubild verdeutlichte der BRK-Kreisgeschäftsführer die Zahlen für die unterschiedlichen Pflegegrade. Die Ganztagessätze sehen hier einen monatlichen Eigenanteil zwischen 358 und 1365 Euro vor. Bei der Notwendigkeit der Tagespflege wusste Schedl, dass die Pflege von Angehörigen mit großen Mühen und Entbehrungen verbunden sei. Schon ein freier Tag in der Woche bedeute Ruhe, Entspannung und große Erleichterung für jeden Angehörigen. "Unsere Tagespflegegäste erleben einen sinnvollen abwechslungsreichen Tag und Kontakt mit anderen Menschen", versicherte der Kreisgeschäftsführer. Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 hätten Anspruch auf die Leistungen der Tagespflege, Personen mit Pflegegrad 1 könnten ihren Entlastungsbetrag hierfür einsetzen.

Zur Informationsveranstaltung der Nachbarschaftshilfe war auch Bürgermeister Lothar Müller gekommen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.