29.11.2019 - 12:07 Uhr
PlößbergOberpfalz

"Lebendiger Adventskalender" kehrt nach Pause zurück

Bereits zum dritten Mal gibt es in Plößberg den "Lebendiger Adventskalender". Vereine, Firmen und Privatleute gestalten insgesamt 17 Termine. Vom Nikolaus-Besuch, Geschichten und Musik bis zur Fackelwanderung gibt es ein buntes Programm.

Initiatorin Tina Zeitler, Bürgermeister und Vereinskartellvorsitzender Lothar Müller (links) und stellvertretender Vorsitzender Toni Müller stellten den Informationsflyer vor, der in den örtlichen Geschäften und im Rathaus ausliegt. Sie hoffen auf viele Besucher bei allen Adventsfenstern.
von Florian TrißlProfil

Entstanden ist der "Lebendige Adventskalender" auf Initiative der Frauen-Unions-Vorsitzenden Tina Zeitler im Jahr 2016. Seitdem erfreut sich die Aktion großer Beliebtheit. Nach einer Pause 2018 fanden sich auch heuer wieder viele Teilnehmer, die in ihrem Vereinsheim, dem Firmensitz oder zu Hause ein Fenster schmücken und die Bevölkerung zu einem Treffen bei sich einladen.

Das kurze Programm umfasst entweder eine Geschichte, ein Weihnachtsgedicht oder Musikstücke. Anschließend wird das geschmückte Adventsfenster eröffnet oder beleuchtet und die Besucher sind zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Für das leibliche Wohl wird an allen Tag gesorgt sein, versprach Initiatorin Tina Zeitler bei der Vorstellung des Programm-Flyers.

Unter den 17 Terminen gibt es einige Besonderheiten. Die Eröffnung findet am Sonntag, 1. Dezember, nach dem Adventskonzert der Bärnauer Stadt- und Jugendblaskapelle um etwa 18 Uhr an der katholischen Kirche in Plößberg statt. Die Pfarrei St. Georg bietet Glühwein und warmen Leberkäse an. Am Sonntag, 8. Dezember, um 17 Uhr kommt der Nikolaus in den Kultursaal, bei der Volksbank wird der Wildenauer Chor "Nova Musica" dabei sein. Am Samstag, 14. Dezember, kommen die "Grölldeifl" aus Konnersreuth zum Kultursaal. Der OWV Plößberg lädt am 4. Advent um 17 Uhr zu einer Fackelwanderung zum OWV-Heim ein. Treffpunkt ist am Ortseingang bei der Abzweigung nach Dreihöf. Am Montag, 23. Dezember, lädt Familie Haubner zu ihrer Adventsfenster in die Kirchenstraße ein. Anschließend findet das traditionelle "Singen unterm Christbaum" vor dem Kriegerdenkmal in Plößberg statt.

Die Adventsfenster:

Die Adventsfenster

1. Dezember: Kirche St. Georg; 2. Dezember: Grundschule Plößberg; 6. Dezember: Familie Lothar Müller, Am Orgelbühl 1; 7. Dezember: Lebensmittel Prause, Rückseite in der Bogengasse; 8. Dezember: 17 Uhr Nikolausbesuch am Kultursaal; 9. Dezember: BRK-Seniorenheim Frohnwiesen; 10. Dezember: Bäckerei Horn, Kirchenstraße; 12. Dezember: Volksbank Plößberg, Forststraße; 13. Dezember: Familie Reinald Roderer, Dreihöfer Straße; 14. Dezember: "Grölldeifl" am Kultursaal, 15. Dezember: Familie Ertl/Betz, Am Kellerbrunnen; 16. Dezember: Faschingsgesellschaft, Blumenstraße am ehemaligen Pilspub "Pilot";

18. Dezember: Feuerwehr Plößberg, Jahnstraße 4; 20. Dezember Kleintierzuchtverein, Vereinsheim in der Waldstraße; 21. Dezember: Familie Zeitler/Kreuzer, Hauptstraße; 22. Dezember: OWV Plößberg mit Fackelwanderung um 17 Uhr; 23. Dezember: Familie Haubner, Kirchenstraße, anschließend "Singen unterm Christbaum" vor dem Kriegerdenkmal.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.