22.01.2020 - 15:41 Uhr
PlößbergOberpfalz

Markt will Rathausumbau im Frühjahr abschließen

Die Maßnahme des barrierefreien Umbaus ist nach zwei Jahren Bauzeit fast fertig. Kürzlich wurde der Aufzug installiert. Bürgermeister Lothar Müller will bei Info-Veranstaltungen weitere Projekte vorstellen.

Die Teilnehmer der Besichtigung nahmen den neuen Eingang und den Aufzug, mit dem die verschiedenen Stockwerke in Zukunft barrierefrei erreicht werden können, in Augenschein. Bürgermeister Lothar Müller (vorne rechts) informierte dabei über weitere Maßnahmen im Rathauses.
von Florian TrißlProfil

"Unsere Mitarbeiter im Rathaus mussten die letzten zwei Jahre doch einige Unannehmlichkeiten wie Lärm und Schmutz in Kauf nehmen. Dies ist nun bald vorbei", informierte Bürgermeister Lothar Müller die CSU-Kandidaten für den Gemeinderat über den Fortschritt des barrierefreien Rathausumbaus. Im Frühjahr soll der Umbau abgeschlossen werden.

Der Anbau mit Aufzug kostet rund 600 000 Euro. Dafür gibt es vom Freistaat Bayern einen Zuschuss von 80 Prozent. Rein aus Eigenmittel erfolgte die brandschutzmäßige Ertüchtigung des Rathauses, erläuterte Müller seinen Parteikollegen. In diesem Zusammenhang wurde auch die Elektroinstallation überarbeitet und einige Räume renoviert. Mit dem Umbau wurden auch digitale Stelen an beiden Eingängen installiert. Zudem gibt es seit kurzem die Möglichkeit, einige Behördengänge online durchführen zu können. Den Mitarbeitern im Plößberger Bauamt wird allerdings nicht langweilig werden, wusste Müller. In der Blumenstraße soll ein Generationen-Treff entstehen und wenn die Ortsumgehung fertig ist, will der Markt fertige Pläne haben, um den Ortskern attraktiver zu gestalten. Weiterhin werden derzeit zwei Baugebiete entwickelt. Der Plößberger Marktrat habe während der vergangenen Legislaturperiode zudem mehrere Großprojekte, wie den Baubeginn der Kläranlage, den Neubau der Grundschule sowie die Weiterentwicklung des städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK), angestoßen.

Über diese Projekte und die Pläne für die nächsten Jahre will der Bürgermeister bei den Ortsteilveranstaltungen der CSU informieren: In Plößberg am 23. Januar in der Zoiglstube Riedl, in Stein am 5. Februar im Gasthof Beer, in Wildenau am 10. Februar im Sportheim, in Beidl am 13. Februar im Gasthof Höcht und in Schönkirch am 19. Februar im Gasthof "Zur Sonne". Dort stellen sich auch die 16 Kandidaten vor. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Abschlussveranstaltung mit Blasmusik und Freigetränken am 1. März um 19 Uhr im Kultursaal.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.