08.08.2018 - 13:38 Uhr
PlößbergOberpfalz

"Nadelöhr" umgehen

Drei Kilometer lang, 7,5 Meter breit - knapp drei Jahre Bauzeit: Am Dienstag, 14. August, ist der offizielle Spatenstich für die Ortsumgehung von Plößberg.

Der Spatenstich für die Ortsumgehung von Plößberg ist am Dienstag, 14. August. Die drei Kilometer lange Ortsumgehung ist der letzte nicht ausgebaute Abschnitt der Verbindungsachse A 93 – Tschechien. Bis 2020 soll die Straße komplett fertig sein, der erste Teil bereits Ende diesen Jahres.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Drei Kilometer lang, 7,5 Meter breit - knapp drei Jahre Bauzeit: Am Dienstag, 14. August, ist der offizielle Spatenstich für die Ortsumgehung von Plößberg. "Die neue Ortsumgehung ist Teil einer wichtigen Straßenverbindung zwischen der Grenze zu Tschechien und der A 93 bei Neustadt an der Waldnaab", erklärt Gerhard Kederer vom staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach. Die Ortsumgehung Plößberg ist der letzte nicht ausgebaute Abschnitt dieser Verbindungsachse. Bisher führt die schnellste Verbindung ins Nachbarland durch Plößberg. "Mit der Ortsumgehung soll dieses Nadelöhr entlastet werden." Die vielbefahrene Straße durch den Markt ist sehr eng, kurvig und in Teilabschnitten sehr steil. Dies ist insbesondere für Lastwagenfahrer, aber auch für Autofahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger gefährlich. "Durch die Errichtung der Ortsumgehung wird die Verkehrssituation entscheidend verbessert und die Sicherheit für alle Beteiligten erhöht", sagt Kederer.

Aufgeteilt ist das Projekt in zwei Bauabschnitte. Noch heuer soll der erste Bauabschnitt, das 700 Meter lange Straßenstück einschließlich des Kreisverkehrs an der Kreuzung der TIR 2 von Bärnau kommend, fertiggestellt und freigegeben werden. Im zweiten Bauabschnitt folgt dann im nächsten Jahr der Bau zweier Brücken und später der komplette Straßenausbau bis 2020. Der Planfeststellungsbeschluss der Regierung der Oberpfalz rechnet mit Kosten von rund 8,6 Millionen Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp