14.05.2020 - 13:40 Uhr
PlößbergOberpfalz

In Plößberg Messe nach festgelegten Regeln

Vergangenes Wochenende fanden in der Pfarreiengemeinschaft Beidl-Plößberg wieder öffentliche Gottesdienste statt. Dafür bereiteten die Verantwortlichen die Kirchen so vor, dass nur bestimmte Plätze eingenommen werden konnten.

Jede zweite Reihe ist gesperrt, in allen Bänken sind nur zwei Plätze markiert und alle Gottesdienstbesucher tragen Mund-Nasen-Bedeckungen. So feierten die Gläubigen vergangenes Wochenende nach langer Zeit wieder die ersten öffentlichen Gottesdienste.
von Florian TrißlProfil

"Unsere Kirchenbesucher waren fast ausnahmslos vernünftig und folgten den festgelegten Regeln. Aber mit einem normalen Gottesdienst ist das nicht zu vergleichen, wenn man selbst und die Gottesdienstbesucher mit Mund-Nasen-Bedeckung in der Kirche stehen, kein Volksgesang stattfindet und die Leute einzeln und mit Abstand in den Bänken sitzen", berichtet Pfarrer Thiermann vom ersten Wochenende.

Bei allen Gottesdiensten merkte man auch, dass die Leute vorsichtig und zurückhaltend sind. Es waren jeweils noch einige Plätze frei. In Beidl stehen je Gottesdienst 35, in Stein 28 und in Plößberg 54 Plätze zur Verfügung.

"Bis Christi Himmelfahrt haben wir die Gottesdienste festgelegt, danach kann es je nach Situation und staatlichen Vorgaben auch wieder Änderungen geben," lädt Thomas Thiermann die Gläubigen für nächstes Wochenende wieder herzlich zur Mitfeier des Gottesdienstes ein. Zeiten: Samstag um 19 Uhr in Beidl und Plößberg, Sonntag um 8:30 Uhr in Plößberg und Stein und um 10 Uhr in Beidl.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.