26.03.2019 - 11:10 Uhr
PlößbergOberpfalz

Posten in bewährten Händen

Bei der SPD in Plößberg standen heuer wieder Neuwahlen des Vorstands an. Dabei blieb ein großes Stühlerücken aus, die Ämter blieben in bewährten Händen.

Die Vorstandschaft (hinten, von links) mit Roland Pfefferlein, Kreisvorsitzender Rainer Fischer, erster Vorsitzender Hans-Dieter Dietl, Jörn Schedl, MdB Uli Grötsch, Raphael Bittner, Rainer Böckl, Herbert Kraus, sowie (vorne, von links) Kathrin Hüttner, dritte Bürgermeisterin Susanne Bittner und Beate Schiener.
von Redaktion ONETZProfil

Im Fokus der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins im Gasthof "Bayerischer Hof" stand die Rentenpolitik. Auch über die medizinische Versorgung im ländlichen Raum wurde gesprochen. Rede und Antwort dazu stand Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch, der direkt von Berlin nach Plößberg gekommen war.

Vorsitzender Hans-Dieter Dietl begrüßte die Gäste und bedankte sich bei allen Anwesenden für die aktive Mitarbeit in der Partei. In seiner Rede hob er hervor, dass die SPD "im Moment gute Politik" mache, betonte aber auch: "Wir brauchen jedes Mitglied". Aktuell zähle der Ortsverband 61 Mitglieder und damit acht weniger als noch im Jahr zuvor. Das Durchschnittsalter der Mitglieder betrage 56,3 Jahre. Dietl berichtete von Veranstaltungsbesuchen von ihm und Parteiangehörigen. Auch von der Land- und Bezirkstagswahl war die Rede, für die im Gemeindebereich in 18 Ortsteilen 46 Plakatständer aufgestellt wurden.

Er blickte zurück auf ein arbeitsreiches Jahr, das dank der Unterstützung von Hans Schiener, der alle Einladungen und Plakate druckt, Schriftführer Rainer Böckl, der in Zusammenarbeit mit Jörn Schedl für die Pressearbeit zuständig ist, sowie allen weiteren Vorstandsmitgliedern, gut gelang. Auch bei Susanne Bittner und den beiden Markträten bedankte er sich. Besonders freute sich der Vorsitzende darüber, dass Philip Böckl die Nachfolge als Marktrat für seinen Vater Rainer, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat, übernommen hat. Der Kassenbericht fiel sehr positiv aus. "Wir sind kein armer Ortsverein. Die Kommunalwahlen können kommen", erklärten die Kassenprüfer Rainer Weiß und Heinrich Hopf. Sie bestätigten Kassier Roland Pfefferlein eine einwandfreie Kassenführung.

Die Neuwahlen leitete MdB Uli Grötsch. Vorsitzender bleibt Hans-Dieter Dietl, sein Stellvertreter ist weiterhin Jörn Schedl. Kassier bleibt Roland Pfefferlein. Das Amt des Schriftführers ist weiterhin in der bewährten Hand von Rainer Böckl. Als Beisitzer wurden Raphael Bittner, Markus Fritsch, Helmut Hart, Kathrin Hüttner, Herbert Kraus sowie Hans und Beate Schiener gewählt. Vorsitzender Dietl bedankte sich bei Wirt Martin Gollwitzer, der für den Ortsverband immer seine Türen öffne, selbst an Ruhetagen.

Eine Urkunde für zehn Jahre Mitgliedschaft erhalten Peter Kraus (Erster von links), Philip Böckl (Dritter von links), Manfred Weis (Vierter von links), Roland Sladky (Zweiter von rechts). MdB Uli Grötsch (Erster von rechts) und erster Vorsitzender Hans-Dieter Dietl (Zweiter von links) gratulieren.
Ehrungen:

Elf Mitglieder für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt

Für ihre zehnjährige Treue zur SPD Plößberg wurden geehrt: Helga Brand, Anja Brand, Philip Böckl, Alonso Mention, Dietmar Neumann, Robert Üblacker, Yvette Wegener, Christian Mayerhöfer, Peter Kraus, Roland Sladky und Manfred Weis.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.