07.12.2018 - 15:33 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

200 Jahre Stille Nacht

Am 24. Dezember 1818 schrieben der Priester Joseph Mohr und der Lehrer Franz Xaver Gruber Geschichte: Zum ersten Mal erklang das Lied "Stille Nacht, Heilige Nacht" in der St. Nikola Kirche in Oberndorf bei Salzburg.

Stefan Hüttl als Joseph Mohr und Martin Gerstacker in der Rolle des Franz Xaver Gruber.
von Externer BeitragProfil

Auf Initiative von Hans Prem lud aus diesem Grund die Pfarrgemeinde St. Michael Poppenricht zu einer besinnlichen Stunde rund um das wohl berühmteste Weihnachtslied der Welt in die Pfarrkirche ein. In einem Schauspiel zeigten Stefan Hüttl, als Joseph Mohr sowie Martin Gerstacker als Franz Xaver Gruber, wie das Lied vermutlich entstanden ist. Aus Mohrs Feder stammen die Textzeilen. Vertont wurde es auf dessen Bitten hin von Franz Xaver Gruber. Beide verband nicht nur der Glaube sondern auch das musikalische Talent. Uraufgeführt wurde es am 24. Dezember 1818 mit Gitarre und Gesang.

Lesungen von Maria Meyer, Sabine Ederer, Stefan Hüttl und Regina Probst gaben den Besuchern Raum zum Nachdenken. Die beiden Gitarristen Eric und Robin Engel verstanden es, den Kirchenraum mit einfühlsamen Klängen zu füllen und beeindruckten mit einer Instrumentalversion von "Stille Nacht, Heilige Nacht." Anna Lottner, Theresia Schneider und Carina Berndt berührten mit ihrem Gesang. Gabriele Biehler spielte die Orgel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.