21.01.2019 - 16:04 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

PV-Aktion Poppenricht

Hausbesitzer können an einer Verlosung mit wertvollen Preisen teilnehmen.

Mit einer PV-Anlage lässt sich gut Geld verdienen und gleichzeitig CO2 einsparen.
von Autor WWLProfil

Unter dem Motto "Klimaschutz geht jeden an" startete die Regionalentwicklung AOVE mit der Pilotkommune Poppenricht eine Photovoltaik-Kampagne, die Hausbesitzer ansprechen sollte. Ziel ist es, einer bilanziellen Energieautarkie einen Schritt näherzukommen. Hausbesitzer, die in der Gemeinde 2018 eine PV-Anlage installiert haben, können an der Verlosung wertvoller Preise teilnehmen. Eine Meldung (Kopie Inbetriebnahmeprotokoll) muss bis 31. Januar an die Gemeinde (Fax 0 96 21 / 65 83 20, gemeindeverwaltung[at]poppenricht[dot]de) oder an die AOVE-Geschäftsstelle (Fax 09664/95 24 66, info[at]aove[dot]de) erfolgen.

Vor gut einem Jahr hatten Klimaschutzbeauftragter Jürgen Stauber und AOVE-Geschäftsführerin Waltraud Lobenhofer die Idee, über eine PV-Aktion vermehrt Hausbesitzer zu gewinnen, die mit einer Photovoltaikanlage in die Stromproduktion mit der Sonne einsteigen wollen. Mit einem Anschreiben an alle Hausbesitzer wurde darauf aufmerksam gemacht. Der renommierte Referent Michael Vogtmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie zeigte dazu im komplett gefüllten Gasthaus Kopf in Altmannshof auf, wie man sich mit einer PV-Anlage ein attraktives Zusatzeinkommen schaffen kann. Zugleich werde so CO2 eingespart. Der Gemeinderat, der das Ansinnen einstimmig absegnete, unterstützt die Aktion finanziell. Alle Hausbesitzer, die 2018 und 2019 eine PV-Anlage auf ihr Dach bauten oder bauen und dies melden, nehmen an einer Verlosung teil.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.