Lastwagenfahrer mit über zwei Promille

Obwohl er kräftig Alkohol gebechert hatte, setzte sich am Montagvormittag ein 49-Jähriger hinter das Steuer seines Lastwagens. Auf der Autobahn A93 bei Mitterteich fiel sein Fahrstil anderen Verkehrsteilnehmern auf.

Die Polizei stoppte die Trunkenheitsfahrt eines Lastwagenfahrers.
von Martin Maier Kontakt Profil

Der Polizei wurde am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr ein schlangenlinienfahrender Sattelzug auf der Autobahn 93 bei Mitterteich in Fahrtrichtung Regensburg gemeldet. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer wurde von dem Lastwagen beim Auffahren auf die Autobahn sogar abgedrängt. Dieser ließ sich hinter den Sattelzug fallen und übermittelte der Polizei laut Bericht die Standortdaten.

Gegen 10.45 Uhr entdeckte eine Streife der Verkehrspolizei Weiden etwa zwei Kilometer abseits der Autobahn bei Forsthof in einem Waldweg den gesuchten Lastwagen. Als der Fahrer die Streife bemerkte, fuhr er wieder los. Schon nach rund 500 Metern stoppten die Beamten aber den Lastzug, kurz vor dem Einbiegen auf die B 299.

Die Kontrolle bestätigte den Anfangsverdacht. „Der 49-jährige Fahrer hatte kräftig dem Alkohol zugesprochen“, wie Polizeihauptkommissar Alexander Wächter schreibt. Ein Test vor Ort ergab mehr als zwei Promille. Somit war die Fahrt für den Mann beendet. Er musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Die Polizei stellte den Führerschein sicher.

Wie die Polizei später ermittelte, hatte sich der 49-Jährige offenbar verfahren. Denn nach dem Verlassen der Autobahn fuhr er zunächst auf der B 299 in Richtung Erbendorf. Als er seinen Fehler bemerkte, bog er bei Premenreuth ab und fuhr durch die Ortschaft über Josefshof nach Forsthof, um wieder auf die Autobahn zu kommen. Hierbei kam er mehrmals nach rechts sowie nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte auch ein Verkehrszeichen.

st3011_Poli_Krs_Falscher Führerschein Falscher schwedischer Führerschein

Wiesau

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.