Premenreuth bekommt tierischen Zuwachs

"Dammweg 11" steht mit großen, weißen Buchstaben auf einem einsamen Briefkasten im Premenreuther Mischgebiet nahe der B299. Noch deutet hier nichts draus hin, dass dort voraussichtlich im Sommer 2021 eine Tierarztpraxis eröffnen wird.

Die beiden Tierärztinnen Susanne Karban und Kerstin Stobrawe (von links) mit Reuther Bürgermeister Werner Prucker bei einem symbolischen Spatenstich. Eröffnung soll im Sommer 2021 sein.
von fksProfil

"Es freut mich nach wie vor, dass die Tierärztinnen sich für unsere Gemeinde entschieden haben", sagte Bürgermeister Werner Prucker lächelnd. Für die ganze Gemeinde und insbesondere die Ortschaft Premenreuth erhoffe er sich eine Steigerung des Bekanntheitsgrades durch den Neubau einer Kleintierpraxis an der B 299.

Idealer Übergang

"Der Neubau stellt nicht nur eine erhebliche Aufwertung dar", erläuterte Prucker, "er stellt einen idealen Übergang von den emissionsträchtigeren Gewerbebetrieben zum Wohngebiet dar." Das circa 12 auf 33 Meter große Gebäude, das mit einem Erdgeschoss und einem Satteldach errichtet wird, füge sich optimal in das Ortsbild ein.

Beim symbolischen Spatenstich mit Prucker erläuterten die beiden Tierärztinnen Kerstin Stobrawe und Susanne Karban kurz ihre Pläne. So solle die Eröffnung der Praxis im Sommer 2021 realisiert werden. Sie wollen eine medizinische Betreuung auf hohem Niveau bieten und eine Verbindung schaffen zwischen naturwissenschaftlicher und alternativer Tiermedizin. So sollen Chiropraxis und Physiotherapie - unter anderem mit einem Unterwasserlaufband - Behandlungen unterstützen, um den bestmöglichen Heilungserfolg zu erzielen.

Über zehn Jahre tätig

Seit über zehn Jahren sind die beiden Frauen in der Region als Tierärztinnen tätig. Sie haben sich während der gemeinsamen Zeit beruflich und privat kennen- und schätzen gelernt. Nun wagen sie den Schritt in die gemeinsame Selbstständigkeit. Bis es soweit ist, behandelt Karban in ihrer Praxis in Napfberg bei Erbendorf Kleintiere. Das Unterwasserlaufband ist dort bereits in Betrieb. Ihre künftige Kollegin ist derzeit in einer großen Kleintierpraxis in Pfreimd tätig.

Im September genehmigten die Premenreuther Gemeinderäte den Neubau der Praxis

Reuth bei Erbendorf

Für den Neubau legen die Tierärztinnen Wert auf regionale Handwerksunternehmen. "Rund um den Steinwald haben sich viele gute Betriebe angesiedelt, einige kennen wir bereits aus dem privaten Bereich", sagte Stobrawe.

Dass in Premenreuth gebaut wird, liegt an der regionalen Bindung der jungen Gründerinnen: Karban ist im Steinwald aufgewachsen, Stobrawe hat einige Jahre in Premenreuth gewohnt. "Das Mischgebiet bietet uns eine optimale Verkehrsanbindung, vor allem die Autobahnnähe ist von Vorteil", erklärte Karban.

Auch Bürgermeister Prucker sieht diese günstige Infrastruktur als Chance für die Gemeinde. Er könne zwar zu weiteren Ansiedlungen noch keine konkreten Angaben machen, aber die Gemeinde habe ein Auge darauf, dass Betriebe zugleich Arbeitsplätze schaffen. Neben großzügigen Gewerbeflächen sei auch ein Glasfaseranschluss für das Internet vorhanden.

Der schlichte Zweckbau der geplanten Tierarztpraxis füge sich gut in das Ortsbild ein. Vor dem Gebäude werden zehn Kundenparkplätze entstehen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.