15.09.2019 - 12:05 Uhr
PressathOberpfalz

2360 Schnäppchen beim Pressather Flohmarkt

Um Punkt 13 Uhr wurden die Tore der Pressather Stadthalle für den Herbstbasar geöffnet. Zahlreiche Schnäppchenjäger strömten zu den Wühltischen.

Zahlreiche Käufer wühlen sich durch das Flohmarkt-Angebot.
von Martin HauserProfil

Zwei Stunden lang durchsuchten die Mütter und Väter Berge aus Herbst- und Wintermode, Schuhen, Büchern, Puzzles, Baby- und Kinderspielzeug sowie CDs und DVDs. Auch Kinderwägen, Babyschalen oder Roller waren im Angebot.

Bereits am Abend zuvor herrschte in der Stadthalle reges Treiben. Die Helfer des Flohmarktteams nahmen die Kartons der Verkäufer an und verteilten die Waren auf den noch leeren Tischen und Ständern. Tatkräftige Unterstützung leistete wieder der Faschingsverein, dessen Mitglieder mit anpackten. Rund 100 Anbieter boten schließlich ihre Sachen zum Verkauf. 2360 Artikel wechselten den Besitzer.

Nach der Schnäppchenjagd stärkten sich viele Eltern am Kuchenbuffet.

Trotz des großartigen Erfolgs machen sich die Organisatoren Gedanken über die Zukunft. Eine solch große Veranstaltung ist nur mit einer großen Zahl an Helfern zu stemmen. Und die machen sich immer rarer - trotz der vielen Vergünstigungen. Wer sich dem Helferteam anschließen möchte, kann sich im Internet unter www.flohmarkt-pressath.de informieren oder bei Nadine Winhöfer unter Telefon 09644/917260 oder 0171/3439429 melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.