09.12.2019 - 11:50 Uhr
PressathOberpfalz

Adolph Kolpings Ideale vorgelebt

Die Kolpingsfamilie in Pressath hat ein neues Ehrenmitglied. Beim traditionellen Gedenktag wird Helmut Langhammer mit dieser besonderen Würdigung ausgezeichnet.

Helmut Langhammer (Mitte) wird für seine Leistungen in der Kolpingsfamilie zum Ehrenmitglied ernannt. Mit auf dem Bild die beiden weiteren Vorsitzenden Bernhard Riedl (links) und Toni Waldmann.
von Autor NNProfil

Vorsitzender Toni Waldmann betonte in seiner Laudatio, dass Langhammer in seiner mehr als 60-jährigen Zugehörigkeit zur Kolpingsfamilie außergewöhnliches Engagement, Kraft und Zeit auf aufgewendet habe. "Gesundes Selbstbewusstsein, gepaart mit Humor, Abgeklärtheit, Geduld, Überzeugungskraft und Hartnäckigkeit sind deine ureigenen Eigenschaften, die uns immer geholfen haben, Probleme zu lösen und nach vorne zu schauen."

Langhammer habe stets Adolph Kolpings Wort, dass die Tat den Manne ziert, eindrucksvoll vorgelebt. Der Redner hob hervor, dass für die gesamte Kolpingsfamilie diese Auszeichnung eine besondere Form der Würdigung sei. Waldmann sprach im Namen aller Mitglieder ein "Vergelt s Gott" für die wunderbare Zusammenarbeit und das kameradschaftliche Miteinander. Dem neuen Ehrenmitglied wünschte er weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft.

Neben dieser besonderen Auszeichnung standen weitere Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder im Mittelpunkt. Die beiden Vorsitzenden Toni Waldmann und Benno Riedl überreichten Urkunden an Ludwig Spitaler, Richard Bauer und Herbert Müller für 65 Jahre Zugehörigkeit zur Kolpingfamilie, Hermann Heindl für 60 Jahre. 40 Jahre Treue haben der Kolpingsfamilie gehalten: Werner Deglmann, Ulrich Girisch, Reinhold Kormann, Eckhard Bodner, Bernhard Scharf, Otmar Müller, Reinhard Wutzer und Roland Grünberger.

Das neue Ehrenmitglied Helmut Langhammer blickte auch auf die über 120-jährige Geschichte der Pressather Kolpingfamilie zurück. Im Jahre 1897 sei sie als Gesellenverein gegründet worden und habe zahlreiche Hochs und Tiefs erlebt. In diesem Zusammenhang erwähnte er den anwesenden früheren Präses Heribert Schmidt, der mit viel Engagement zahlreiche Jugendgruppen aufgebaut hat. Heute leide man an Überalterung im Verein. Man freue sich aber, dass es gelungen sei, Mitglieder aus der Pfarrjugend heute in die Kolpingsfamilie aufzunehmen.

Langhammer konnte Simon Schmidt, Sebastian Eichermüller, Toni Neumann und zudem Donat Grünberger neu in die Kolpingsfamilie aufnehmen. Nach dem Kolpinglied durften sich die Mitglieder an einem kalten Büfett bedienen. Vor der Feierstunde gedachte man in einem Gottesdienst der verstorbenen Mitglieder. Diesen zelebrierte Pater Antony für den kurzfristig erkrankten Kolping-Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt.

Neben vier neu aufgenommenen Mitgliedern werden zahlreiche Personen für jahrzehntelange Treue zum Verein geehrt. Mit auf dem Bild der frühere Präses Heribert Schmidt (Dritter von rechts).

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.