17.03.2021 - 16:57 Uhr
PressathOberpfalz

DJK-Skiabteilung mit Winter zufrieden

Die Wintersportsaison 2020/2021 betrachten die Verantwortlichen der DJK Pressath mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Alpin pfui – Langlauf hui“, meint Abteilungsleiter Christian Gareis.

Mit dem Loipenspurgerät sorgen die „Cheffahrer“ der DJK Pressath, Hans Forster und Bernhard Exner, für ideale Bedingungen.
von Autor ISProfil

Die Saisonbilanz der Ski-Sparte der DJK Pressath fällt gemischt aus. Aufgrund der Corona Pandemie konnten laut Abteilungsleiter Christian Gareis die geplanten Alpinskikurse und die Ausflugsfahrten nicht stattfinden. Dagegen wurden vor allem die Landlaufloipen im Hessenreuther Wald sehr gut angenommen Im „Langlaufparadies“ herrschten durchwegs gute Bedingungen, freute er sich. Dies führte er vor allem auf die herausragende Arbeit des „Loipenteams“ zurück. „Hans Forster, Bernhard Exner, Josef Keilwerth, Stefan Forster und Stefan Hermann haben es bestens verstanden, die circa 23 Kilometer langen Loipen rund um den Abspann zu präparieren“, unterstrich Gareis. Insgesamt haben die fünf Experten knapp 100 Stunden aufgewendet, um alles optimal herzurichten. Der Abteilungsleiter freute sich aber auch, dass diese Leistung finanziell honoriert wurde. „Die Spenden, die wir erhalten haben, sind sicher ein Ansporn für den kommenden Winter“, unterstrich er. Sein Dank gilt allen Spendern mit dem Hinweis, dass im Sommer geplant ist, die Loipenbeschilderung zu optimieren.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.