11.05.2022 - 16:42 Uhr
PressathOberpfalz

Feuerwehraktive aus Pressath üben technische Hilfeleistungen

Ein Übungsfahrzeug diente zur Leistungsprüfung als Unfallauto
von Jürgen MaschingProfil

Ein wichtiger Part bei der Feuerwehr ist neben den Löschen von Bränden das Retten von Personen aus Notsituationen, vor allem von eingeschlossenen oder eingeklemmten Personen in Fahrzeugen. Dies müssen die Ehrenamtlichen beherrschen, denn es geht manchmal um jede Sekunde. Um dies auch professionell durchführen zu können, gibt es dazu die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung (THL). Bei der Prüfung wurde neben der Abfrage von Geräten im praktischen Teil eine Verkehrsabsicherung aufgebaut, Fahrzeuginsassen betreut und ein hydraulischer Rettungsspreitzer eingesetzt. Dies alles wurde von den Pressather Floriansjüngern schnell und ohne größere Fehler gemeistert, was besonders die Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Wolfgang Schwarz, Kreisbrandmeister Jürgen Haider und den Kommandanten der Feuerwehr Kohlberg, Matthias List freute.

Kommandant Andreas Kneidl und Bürgermeister Bernhard Stangl dankten den drei Ausbildern Matthias Keilwerth, Alexander Hauke und Andreas Argauer.

Teilnehmer: Stufe 1: Hannes Spitaler, Alexandra Huber, Dominik Deubzer, Lukas Fritsch, Simon Fritsch, Jonas Plößner, Jonas Ackermann, Christiane Arnold; Stufe 2: Hans-Jürgen Lorenz; Stufe 3: Patrick Huber, Marius Seitz, Karina Klösel, Andreas Stannek; Stufe 4: Fabian Reindl; Stufe 5: Alexander Ackermann, Konrad Helgert;

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.