30.10.2019 - 10:11 Uhr
PressathOberpfalz

Holzkugel ein Hingucker

Mit über 200.000 Gästen hat sich das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg zur kulturhistorischen Institution und zum Besuchermagneten etabliert. Auch eine Gruppe des Pressather CSU-Ortsverbands zog es dorthin.

Eine Gruppe der Pressather CSU stellt vor der Erlebnisholzkugel am Steinberger See für ein Erinnerungsfoto auf.
von Autor ISProfil

Unter Leitung von Stadtrat Martin Schmidt ging es mit dem Bus zum Ausflugsziel in der Donaustadt. Dabei erfuhren die Teilnehmer vieles, das nicht nur mit der jüngsten Landesgeschichte zu tun hatte. Dennoch wurde die Gruppe in einem Vortrag an die Geschichte der Stadt Regensburg erinnert. Sie besuchten außerdem eine Ausstellung, die sich mit der Vergangenheit Bayerns – vom Beginn des Königreichs bis heute – befasst.

Auf viel Interesse stieß auch eine Sonderausstellung, in der Oldtimer der Firmen Glas (Goggo), Messerschmidt (Kabinenroller) und BMW (Isetta) gezeigt wurden.

Weil ein Museumsbesuch hungrig macht, ging es schließlich zum Adlersberg, wo die Gruppe zu Mittag aß. Dann führte der Weg zurück in Richtung nördliche Oberpfalz zum Steinberger See, wo die Ausflügler den Mehrgenerationenpark besuchten. Der Höhepunkt war der Kugelturm mit einer Höhe von rund 40 Metern. Auf der Aussichtsplattform genossen alle den Panoramablick auf das Oberpfälzer Seenland. Einige Besucher gingen den Turm aber nicht zu Fuß wieder hinunter, sondern nahmen die etwa 30 Meter lange Rutsche. Der Abschluss der Fahrt war ein ein Abstecher beim Zoigl in Altenstadt. Bei einer zünftigen Brotzeit resümierte die Gruppe: „Schön war's, und Martin Schmidt hat wieder alles bestens organisiert“.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.