13.06.2019 - 10:34 Uhr
PressathOberpfalz

Kinder liegen der Stadt am Herzen

Betriebskosten, Beiträge und Statistiken: Mit einer Riesenportion „Zahlensalat“ wurde der Stadtrat in seiner Juni-Sitzung gefüttert.

von Bernhard PiegsaProfil

Einstimmig beschloss das Gremium die Übernahme der üblichen 80-prozentigen Beteiligung am Betriebskostendefizit des katholischen Kindergartens Sankt Michael für 2018. Dieses belief sich auf 22.467,44 Euro, wovon die Stadt 17.973,95 Euro an die Kirchenverwaltung überweist.

Hinzu kommen die Aufwendungen für den Kindergartenbus: Nach Abzug der Elternbeiträge bleibe für 2018 noch ein Fehlbetrag von 29.000 Euro zu tragen. „Dies sind unsere Kinder uns wert“, betonte Bürgermeister Werner Walberer und merkte an, dass der Bus zurzeit 21 Kinder befördere: „Ab Herbst werden es voraussichtlich 23 sein.“ Zur Kenntnis nahm der Stadtrat die Angaben zu den städtischen Jahresrechnungen 2014 bis 2016, wie sie sich aus den Berichten des Rechnungsprüfungsausschusses über die „örtliche Prüfung“ ergaben. Die Verwaltung wurde einstimmig entlastet (siehe Kasten).

„Wir leben in einer erfreulich ruhigen Region“, kommentierte Bürgermeister Walberer die Kriminalitätsstatistik, die für Pressath und den westlichen Kreis Neustadt eine rückläufige „Deliktshäufigkeit“ auswies. Susanne Reithmayer (CSU) merkte an, dass die Option, in Pressath Briefwahlunterlagen online zu beantragen, „auf allen Ebenen im ganzen Landkreis bewundert“ werde. Als Ärgernis kritisierte sie die mangelnde Sorgfalt beim Mulchen einzelner stadteigener Grünflächen, deren Erscheinungsbild hierunter leide.

Auf Anfrage von Andreas Reindl (CSU) informierte Werner Walberer, dass die Arbeiten an der Gemeindeverbindungsstraße Winterleite-Riggau noch in einer der beiden Juli-Sitzungen vergeben werden sollen. Für die Sanierung der Schinnerstraße solle eine Arbeitsgruppe gebildet werden. Für das Festwochenende der Feuerwehr Pressath zu deren 150. Gründungstag im Mai 2021 will die Stadt das Festgelände am Kahrmühlweg reservieren. Das Schulsporthallengelände, das die Wehr ursprünglich vorgeschlagen hatte, biete sich nicht an, weil in der fraglichen Zeit noch Schulbetrieb sei und die Halle wegen der Auf- und Abbauarbeiten womöglich zwei Wochen lang nicht für den Sportunterricht verfügbar wäre.

Zudem sei die Verwendung des Areals für die diesjährige Gewerbeschau „Pega“ am Ferienwochenende nach Ostern als Ausnahme gedacht gewesen. Dabei solle es tunlichst bleiben.

Schließlich informierte Walberer, dass die Baugenehmigung für das WC in der Professor-Dietl-Anlage erteilt sei, und erinnerte an die Einweihung des Hauses der Vereine am 14. Juni mit "Vormittag der offenen Tür" von 10 bis 12 Uhr.

Info:

Zahlen der Jahresrechnungen

Im Einzelnen weisen die Berichte des städtischen Rechnungsprüfungsausschusses folgende Ergebnisse aus (alle Zahlen in Euro für Einnahmen und Ausgaben):

Jahresrechnung 2014: Verwaltungshaushalt 8.065.658,35; Vermögenshaushalt 6.147.100.12.

Jahresrechnung 2015: Verwaltungshaushalt 7.920.054,98; Vermögenshaushalt 4.085.368,18.

Jahresrechnung 2016: Verwaltungshaushalt 9.289.099.46; Vermögenshaushalt 4.817.688,00. (bjp)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.