24.07.2018 - 10:29 Uhr
PressathOberpfalz

Der Landwirtschaft auf der Spur

Den Hof von Gabriele und Richard Birkner in Theile bei Parkstein besuchten die Kinder der Kombiklasse 1/2 und 2 im Rahmen des Heimat- und Sachkundeunterrichts.

Wie süß! Bei einem Ausflug dürfen die Kinder der Pressather Grundschule die Tiere streicheln.
von Autor NNProfil

(nn) Begleitet wurden die Mädchen und Jungen von ihren Lehrkräften Angelika Ficker und Maria Busch. Unterstützung bekamen sie von Sozialpädagogin Sonja Bergler und Praktikantin Susanne Schubert. Bei einer ausgiebigen Führung durch das landwirtschaftliche Anwesen konnten die Besucher die stattliche Zahl von 70 Milchkühen begutachten. Dabei erhielten sie einen Einblick in die vielfältigen Futterarten, durch die Tiere prächtig gedeihen. Sie erfuhren, dass der in der Oberpfalz angebaute Weizen lediglich zu Futterzwecken eingesetzt wird. Während die weibliche Nachzucht auf dem Hof verbleibt, kommen die männlichen Tiere im Alter von nur vier Wochen zur Mast nach Norddeutschland. Die tägliche Melkprozedur erledigen Melkroboter, zu denen sich die Kühe selbständig begeben. Jede Kuh liefert durchschnittlich 30 Liter Milch am Tag. Die Kinder interessierte auch, wie die Düngung vonstatten geht. Gabriele und Richard Birkner berichteten, dass der Dung mit speziellen Gülletracks auf die Felder zu bestimmten Zeiten ausgebracht wird. Wegen der häufig unangenehmen Geruchsbelästigung bringen sogenannte Schleppschuhverteiler die Gülle "nasenschonend" in das Erdreich ein. Für die Buben und Mädchen war es ein lehrreicher und interessanter Vormittag außerhalb des Klassenzimmers.

Ausflug der Pressather Grundschule.
Ausflug der Pressather Grundschule.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.