19.12.2018 - 12:09 Uhr
PressathOberpfalz

Auf die Menschwerdung Gottes eingestimmt

Die Adventsfeier gehört als feste Tradition zum Jahresablauf des Altenwerkes in der Pfarrei St. Georg Pressath - so auch in diesem Jahr.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Kolpingheim bei der Adventfeuer des Altenwerkes.
von Autor ISProfil

Die Adventsfeier gehört als feste Tradition zum Jahresablauf des Altenwerkes in der Pfarrei St. Georg Pressath.

Das Team um Leiterin Martha Ermer lädt in der vorweihnachtlichen Zeit die Senioren der Pfarrei zu einem adventlichen Kaffeenachmittag ein und bewirtet die Gäste im weihnachtlich geschmückten Kolpingheim mit Kaffee und Kuchen. Gekommen waren auch etliche Bewohner des Altenheimes St. Josef. Unter den Gästen auch Stadtpfarrer Edmund Prechtl und Bürgermeister Werner Walberer. Musikalisch gestaltet wurde der Nachmittag von der Veeh Harfengruppe der Musikschule Pressath. Die Musikerinnen sorgten mit ihren Instrumenten für stimmungsvoll Klänge.

Im besinnlichen Teil der Zusammenkunft ging zunächst Gruppenleiterin Martha Ermer auf die Weihnachtsbotschaft und die Menschwerdung des Messias ein. Sie betonte, dass die Menschenliebe Gottes in der Botschaft der Geburt erschienen ist.

Jeder könne dann versuchen, diese Stimmung auch über eine längere vor- und nachweihnachtliche Zeit hinaus festzuhalten, also nicht nur in der Adventszeit und an den Weihnachtsfeiertagen.

Juliane Götz, Marianne Gottschalk, Irene Kormann, Betty Häupl, Gertraud Fahrnbauer, Ilse Wiesner, Martina Mielke, Vroni Weigl, und Rita Neumann

wiesen in den Fürbitten unter anderem auf die Bedrohung und Angst vor unkontrollierbarer Technik, vor Zerstörung und Ausbeutung der Natur und die Angst vor Krieg und Terror hin.

Letztendlich soll uns aber Weihnachten Mut geben, denn die Menschenliebe Gottes macht uns Hoffnung.

Mit dem gemeinsamen Lied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ endete die besinnliche Feierstunde.

Im Laufe des Nachmittags gratulierte Martha Ermer noch den Geburtstagskindern des Monats Dezember. An Rosa Lutra, Elisabeth Reindl, Rita Klösel und Josef Gottschalk übergab sie kleine Geschenke mit den besten Glückwünschen. Mit Glühwein und Punsch und einer Brotzeit für die Gäste klang das Treffen aus.

Die Veeh Harfengruppe der Musikschule stimmte mit adventlichen Liedern auf die staade Zeit ein.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.