07.12.2018 - 14:30 Uhr
PressathOberpfalz

Nikolausfeier im Altenheim

Da staunten die Bewohner des Caritas-Seniorenheims St. Josef nicht schlecht: Während die Senoren Musik hörten und Kaffee tranken, stand auf einmal der Nikolaus vor der Tür.

Der Nikolaus verteilte kleine Geschenke an die Heimbewohner. Der Knecht Ruprecht musste nicht „eingreifen“.
von Autor ISProfil

Der heilige Mann war zwar mit Knecht Ruprecht gekommen, aber der brauchte während des Besuchs nicht eingreifen.

Vor allem für das Personal hatte der Nikolaus lobende und anerkennende Worte parat. Großen Dank richtete er dabei auch an das Küchenpersonal für die Plätzchen und den Weihnachtsstollen. Anschließend verteilte er kleine Geschenke an die Heimbewohner. Wer nicht in die Cafeteria kommen konnte, erhielt auf der Station Besuch. Alle müssen das Jahr über recht brav gewesen sein, denn der Krampus musste nur in einigen wenigen Ausnahmen die Rute schütteln.

Heimleiterin Christine Tschauner dankte anschließend allen haupt- und ehrenamtlichen Helfern, die dazu beigetragen hatten, dass der Nachmittag ein Erfolg wurde. "Ohne euren Einsatz wäre das nicht möglich gewesen", lobte Tschauner. In den Dank schloss sie auch Günter Hösl mit ein, der mit dem Altenheim-Chor die musikalische Umrahmung des weihnachtlichen Nachmittags übernommen hatte.

Voller Begeisterung sangen die Heimbewohner spontan bei vielen bekannten Liedern mit. Heimbewohnerin Herta Liesecke trug zudem ein Gedicht von Theodor Storm über den Knecht Ruprecht vor. Die Freude über den Nikolausbesuch war unter den Bewohnern groß und die Cafeteria war voll besetzt. Tschauner freute sich, dass sich auch Stadtpfarrer Edmund Prechtl und Altbürgermeister Anton Gareis unter die Besucher gemischt hatten.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.