12.12.2019 - 10:52 Uhr
PressathOberpfalz

Stadt Pressath will saubere Straße vor Friedhof

Der Parkstreifen beim Pressather Friedhof soll asphaltiert werden, um Schmutz zu vermeiden. Dafür spricht sich das Stadtratsgremium aus.

Der Parkstreifen vor dem Pressather Friedhof soll asphaltiert werden.
von Stefan NeidlProfil

Der Schotterstreifen am Kahrmühlweg wird von Besuchern gerne als Parkplatz genutzt. Jedoch führt der unbefestigte Untergrund zu Verschmutzungen auf der Fahrbahn. Dies soll sich nun ändern: Der Stadtrat beschloss das Asphaltieren des Parkplatzstreifens. Die Arbeiten soll der Bauhof ausführen.

Ein weiteres Thema waren die maroden Kanäle und die Wasserleitung in der Baumgartenstraße. Darum beschloss das Gremium die Ausschreibung für eine Modernisierung. Das Oberflächenwasser soll dabei künftig über die Kemnather Straße in die Haidenaab abgeleitet werden.

Das Sitzungsgeld der Weihnachtssitzung des Gremiums soll einem gutem Zweck zugeführt werden. Als Empfänger wurde einstimmig der Helfer vor Ort in Pressath bestimmt.

Der Regionalplan der Region Oberpfalz-Nord wurde geändert. Damit soll der Begriff "Vierstädtedreieck" nun auch für die Musikschule genutzt und so die soziale und kulturelle Infrastruktur gestärkt werden. Den Plänen für das Abbaugebiet in Hütten widersprach der Stadtrat hingegen: Das Areal soll um vier Hektar verkleinert werden, was keine Zustimmung fand.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.