07.04.2021 - 13:24 Uhr
PressathOberpfalz

Überraschung für das HPZ

Der Osterhase meint es gut mit dem Heilpädagogischen Zentrum (HPZ). Eine Firmenspende aus Pressath bedeutet eine starke Unterstützung. Sie soll dem neuen Kinderhaus zugute kommen.

Das HPZ bekommt ein Ostergeschenk von 1500 Euro von der Firma Sülzle.
von Ernst FrischholzProfil

Hildegard Wolf und Marianne Ziegler von der Firma „Sülzle Stahlpartner“ in Pressath überreichten dem Heilpädagogischen Zentrum eine Firmenspende, die nach den Worten des HPZ-Vorstandschefs Christian Stadler sowie seiner Mitarbeiterin Petra Kummer (von rechts) „außergewöhnlich“ ist. 1500 Euro hatte Sülzle-Niederlassungsleiterin auf dem Spendenscheck stehen, den sie Stadler überreichte.

„Sülzle“ in Pressath gehört zu 18 Standorten in Deutschland und ist einer der größten Bewehrungs- und Biegebetriebe. Niederlassungsleiterin Ziegler erläuterte, dass die Firmengruppe ein über hundertjähriges Jubiläum feiern konnte und aus diesem Anlass den Standorten Spenden für soziale Zwecke zur Verfügung gestellt hat. "Da war für uns das HPZ, obwohl ein Stück weg von Pressath, mit Blick über den Tellerrand die erste Option", sagte Ziegler zu Stadler. Der ließ den beiden Frauen die Option offen, wo die 1500 Euro eingesetzt werden sollten. Ziegler und Wolf entschieden sich spontan für das erst kürzlich in Betrieb genommene Kinderhaus, das durchaus noch das eine oder andere an Ausstattung brauchen kann.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.