18.12.2019 - 12:27 Uhr
PressathOberpfalz

Vorlesewettbewerb der Pressather Mittelschule: Bastian Kohlmann holt Sieg

"Lesen ist Kino im Kopf und eine Reise in fremde Welten". Was dieses Zitat bedeutet, das erfuhren die Fünft- und Sechstklässler der Mittelschule beim diesjährigen Vorlesewettbewerb.

Jeder Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs erhält eine Urkunde sowie Buchgeschenke.
von Autor NNProfil

Dabei setzte sich der einzige teilnehmende Junge Bastian Kohlmann gegen eine starke weibliche Konkurrenz um Rihanna Wilkins und Laura Männecke durch. Auch die Teilnehmer Emma Bäumler, Jule Krauthahn und Theresa Wolf erhielten für ihre Leseleistung Lob und meisterten ihren Auftritt vor 40 Schülern souverän. Klassenleiter Maximilian Melchner hatte die sechs Finalisten auf den Wettbewerb gut vorbereitet. Nachdem die Schüler ihr Lieblingsbuch vorgestellt hatten, mussten sie für drei Minuten eine Passage vortragen, die sie selbst auswählen durften. In einem zweiten Durchgang standen sie vor der Aufgabe, eine Textstelle aus einem fremden Buch vorzulesen. Klassenleiter Melchner hatte dafür das Buch "Ein Krokodil taucht ab und ich hinterher" von Nina Weger ausgewählt. Beurteilt wurden die Leseleistungen von der Jury um Rektorin Ulrike Neiser, Buchhändler Eckhard Bodner, Barbara Bäumler vom Elternbeirat, Ursula Anzer von der Bücherei und Schülersprecher Emir Güdük. Dabei wurde besonderer Wert auf Lesetechnik, Textinterpretation und -auswahl gelegt. Nach einer kurzen Beratung stand Bastian Kohlmann als Sieger fest. Schulleiterin Ulrike Neiser lobte die Teilnehmer für ihren Einsatz sowie die gut vorgetragenen Texte. Als Belohnung gab es Urkunden und Buchpräsente. Der Schulsieger kann beim Kreisentscheid im Frühjahr seine Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.