11.05.2020 - 11:55 Uhr
PüchersreuthOberpfalz

Püchersreuth: Gemeinderat konstituiert sich

Von einer „sehr schönen Aufgabe“ spricht Bürgermeister Rudolf Schopper, bevor er die neuen Gemeinderäte vereidigt. Gleichzeitig weist er deutlich darauf hin, dass die Aufgabe bedinge, Entscheidungen nach außen hin mitzutragen.

Bürgermeister Rudolf Schopper (links) vereidigt die neuen Gemeinderäte Thomas Mathes, Gerhard Wührl und Franz Fütterer (von rechts); mit im Bild der Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Neustadt/WN, Matthias Kneidl.
von Gabi EichlProfil
Jürgen Bartmann (CWG) ist neuer dritter Bürgermeister der Gemeinde.

Der Bürgermeister vereidigt zu Beginn der konstituierenden Sitzung in der Schulturnhalle die Gemeinderäte Gerhard Wührl (CSU), Thomas Mathes und Franz Fütterer (beide CWG), die neue FWG-Gemeinderätin Melanie Würth ist verhindert. Eine feierliche Verabschiedung der ausgeschiedenen Kollegen soll folgen, sobald die Corona-Krise dies zulässt. Vorab hat Schopper die Ex-Gemeinderäte schon besucht und ein Geschenk vorbeigebracht.

Sauer zweite Bürgermeisterin

Der Gemeinderat verständigt sich darauf, dem Bürgermeister auch in Zukunft zwei Stellvertreter zur Seite zu stellen. Das habe sich bewährt, sagt Maria Sauer (SPD), die in den beiden zurückliegenden Wahlperioden Dritte Bürgermeisterin war. Es gebe doch sehr häufig Terminüberschneidungen. Sauer wird mit 11:1 Stimmen als neue Zweite Bürgermeisterin gewählt, ein Ergebnis, das sie selbst als „überwältigend“ bezeichnet. Neuer Dritter Bürgermeister ist Jürgen Bartmann (CWG), der sich gegen Josef Beck (CSU) und Simon Schönberger (FWG) durchsetzt. Sind alle drei Bürgermeister verhindert, übernimmt das an Lebensjahren älteste Mitglied des Gemeinderates die Vertretung.

Fraktionssprecher der SPD sind Maria Sauer und Michaela Treml (Stellvertreterin), der CSU Josef Beck und Thomas Stock (Stellvertreter), der CWG Jürgen Bartmann und Markus Burkhard, der FWG Simon Schönberger und Melanie Würth.

Im Rechnungsprüfungsausschuss, der weiterhin der einzige Ausschuss des Gemeinderates ist, sitzen für die CSU Thomas Stock (Stellvertreter Josef Beck), für die SPD Michaela Treml (Maria Sauer), für die CWG Markus Burkhard (Franz Fütterer), für die FWG Melanie Würth (Simon Schönberger). Den Vorsitz behält Michaela Treml, Stellvertreter ist Markus Burkhard.

In der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Neustadt/WN vertreten die Gemeinde neben den Bürgermeistern als geborenen Mitgliedern zwei Gemeinderäte der stärksten Fraktionen: Gerhard Wührl von der CSU (Vertreter Josef Stangl) und Jürgen Bartmann von der CWG (Thomas Mathes).

Die Aufwandsentschädigung je Sitzung wird erhöht von 20 auf 25 Euro.

Treml und Mathes Jugendsprecher

Neuer Jugendbeauftragter neben der bisherigen Amtsinhaberin Michaela Treml ist Thomas Mathes. Seniorenbeauftragte bleibt Maria Sauer.

Neu in der Geschäftsordnung ist, dass der Gemeinderat künftig kurzfristig keine zusätzlichen Punkte außerhalb der Tagesordnung mehr aufnehmen wird. In der Regel waren das bisher Bauanträge. Wer die Unterlagen künftig nicht rechtzeitig einreiche, müsse bis zur nächsten Sitzung warten, sagt Schopper.

Sein Einvernehmen erteilt der neue Gemeinderat einem Bauantrag auf Neubau des Eingangsbereiches mit Garage und Geräteraum an einem Zweifamilienwohnhaus in Pfaffenreuth.

Zweite Rate erst im Herbst fällig

Der Bürgermeister hat am Ende noch verschiedene Informationen für die Gemeinderäte. Demnach wird die zweite Rate der Verbesserungsbeiträge zur geplanten Freigefälleleitung der Kläranlage erst im Herbst eingefordert. Dadurch wolle man die Haushalte in der Corona-Krise entlasten.

Die Sprechstunde in Püchersreuth findet vom 14. Mai an wieder regelmäßig wie gehabt statt.

Der Corona-Krisenstab musste laut Schopper bisher noch nicht tagen; die Zahl der Infektionen im Gemeindegebiet sei überschaubar.

Thema Süd-Ost-Link: Schopper gibt bekannt, dass man mit der Verweigerung von ersten Bohrungen vorerst gescheitert sei. Der Netzbetreiber Tennet habe sich mit Hilfe einer Duldungsanordnung bei Androhung einer Strafe von bis zu 1000 Euro pro Tag das Recht auf die Bohrungen gesichert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.