29.01.2020 - 19:03 Uhr
PüchersreuthOberpfalz

TSV hat Aufstieg im Visier

Der Turn- und Sportverein ist stark aufgestellt. Auch an der Spitze. Eine neue Führungsmannschaft wird den mehr als 500 Mitglieder starken Verein künftig führen.

Die neu gewählte Vorstandschaft mit Bürgermeister Rudolf Schopper (links).
von Redaktion ONETZProfil

Im voll besetzten Sportheim begrüßte Vorsitzender Simon Schönberger die Mitglieder. „Mit 510 Mitgliedern hat der Verein den höchsten Stand seit Bestehen und wir sind auch weiterhin auf einem guten Weg“, sagte Schönberger. „Für jeden ist etwas dabei.“ Vom Eltern-Kind-Turnen, Kinderturnen, Frauenturnen und natürlich Fußball – und alles für „wirklich niedrige Mitgliedsbeiträge“.

Neben sportlichen Veranstaltungen wie Sportabzeichen und Saisonabschluss waren die Mitglieder auch bei vielen Veranstaltungen aktiv im letzten Jahr wie beim Dorffest oder beim von der Bevölkerung „prima angenommen“ Oktoberfest.

Gleichzeitig wurde noch die Sportanlage in Schuss gehalten. Ein neuer Grasfang wurde betoniert, der Rasen am Sportgelände gepflegt und die Brunnenpumpe repariert. Verschiedene Reparaturen am Sportheim und der Flutlichtanlage mussten auch erledigt werden. Der Anlagenpflegedienst hat laut Schönberger viel gearbeitet die Anlagen sind in sehr gutem Zustand.

Marcus Burkhardt berichtet über den 5. Platz beim Saisonabschluss wegen „schwankender Leistungen“. Und legt aber nach: „Aber wir sind auf einem guten Weg und schaffen den Aufstieg in diesem Jahr.“ Der Punktestand von 43 spräche dafür und momentan liege das Team auf dem 2. Platz.

Auch in diesem Jahr ist der Verein sehr aktiv. Sportabzeichen, Landkreisstaffellauf, Kinderferienprogramm, eventuell eine Olympiade und Dorfmeisterschaft und natürlich die Weihnachtsfeier. „Auch Übungsleiter- und Schiedsrichterkurse werden angeboten“, ergänzte Schönberger. Beim Cross Fit am Mittwoch in der Turnhalle sind Interessierte gerne willkommen. Auch die Wurzer sind eingeladen, das Sportprogramm zu nutzen bis der Gemeindehausumbau fertiggestellt ist. Die Planungen für das 50-jährige Jubiläum 2021 laufen außerdem an. Mitglieder können Vorschläge für die Feierlichkeiten einbringen.

Sportlich schnell wurde die neue Vorstandschaft um den im Amt bestätigten Schönberger von den 38 Stimmberechtigten gewählt. Zum Abschied gab es für Stefan Schraml der das Amt des Unterkassiers (2002 bis 2008) und des Kassiers (2008 bis 2020) inne hatte, ein kleines Geschenk und viele Dankesworte.

Bürgermeister Rudolf Schopper dankte dem Verein und lobte die wertvolle Jugendarbeit. „Ihr seid auf einem guten Weg in die Zukunft“ und „2020 ist ein gutes Jahr zum Aufsteigen“, sagte er. Dritte Bürgermeisterin Maria Sauer wünschte viel Kraft und rief den Mitgliedern freudig „der „Aufstieg ist sicher“ zu.

Der neue Vorstand:

Gewählt wurden: 1. Vorsitzender Simon Schönberger, 2. Vorsitzender Marcus Burkhardt, Schriftführer Thorsten Stubenvoll, Kassier Marcus Trottmann, Unterkassier Fabian Mois

Beisitzer: Reinhold Lindner, Thomas Würth, Christoph Frank, Dominik Fritsch, Tobias Lappert, Abteilungsleiter Fußball Johannes Höning, Jugendleiter Stefan Hausner, stellvertretender Jugendleiter Dieter Zenger, Abteilungsleiter Leichtathletik Tobias Kroop, Datenschutz- und Drogenbeauftragter Robert Reil, Kassenprüfer Hans Roll jun. und Harald Kallmeier, Vereinsehrenamtsbeauftragte Thomas Würth und Harald Kallmeier und Platzkassier Simon Schönberger. (trj)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.