19.04.2021 - 14:55 Uhr
PüchersreuthOberpfalz

Zwei Schnellteststationen in der Gemeinde Püchersreuth

Corona-Schnelltests sind jetzt auch in Püchersreuth und Wurz möglich. Bürgermeister Rudolf Schopper ließ sich gleich als Erster testen.

Bürgermeister Rudolf Schopper lässt sich von Hanna Scharnagl testen.
von Tom KreuzerProfil

Ab sofort werden auch in der Gemeinde Püchersreuth zwei Corona-Schnelltest-Stationen durch die Bereitschaft Püchersreuth eingerichtet. Folgende Orte und Zeiten wurden dabei festgelegt: Püchersreuth im Rathaus: Sonntag und Dienstag jeweils von 17 bis 18 Uhr und am Freitag von 15 bis 19 Uhr. Wurz im Feuerwehrhaus: immer Mittwochs von 17 bis 21 Uhr.

Bereitschaftsleiter Stefan Radies hieß 15 Bereitschafts-Mitglieder in der Turnhalle in Püchersreuth willkommen. Dr. Gerhard Wührl und Geschäftsführer Sandro Galitzdörfer vom BRK Kreisverband Weiden/Neustadt/WN nahmen die praktische und theoretische Einweisung vor. Mit dem Equipment wird ein Abstrich durch die Nase vorgenommen. Die Testbereiten sollten sich durch ein Ausweispapier legitimieren, falls sie nicht persönlich bekannt sind und müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Es handelt sich um einen kostenlosen Antigen-Schnelltest, der vom Freistaat Bayern gefördert wird.

Dann ging es anschließend im Rathaus gleich zur Sache. Hanna Scharnagl durfte bei Bürgermeister Rudolf Schopper den ersten Test durchführen. Mit Schutzkleidung und Equipment ausgestattet, ließ sich das Gemeindeoberhaupt problemlos testen.

Von links: Stefan Radies, Sandro Galitzdörfer, Bürgermeister Rudolf Schopper, Hanna Scharnagl, Dr. Gerhard Wührl, Raphael Bittner und Mitglieder.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.