14.07.2021 - 14:08 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Feuerwehr Pullenreuth absolviert im Corona-Jahr 15 Einsätze

Ein "normales" Vereinsleben war in den vergangenen eineinhalb Jahren auch bei der Feuerwehr Pullenreuth nicht möglich. Dies wurde in den Berichten bei der Jahreshauptversammlung deutlich.

Die Feuerwehr Pullenreuth wählte in der Jahreshauptversammlung das Vorstands-Team sowie die Kommandanten neu. Mit im Bild ist Bürgermeister Hubert Kraus (links).
von Autor TWGProfil

Ein „normales“ Vereinsleben war in den vergangenen eineinhalb Jahren auch bei der Feuerwehr Pullenreuth nicht möglich. Kürzlich holten die Brandschützer zumindest ihre Jahreshauptversammlung mit zahlreicher Beteiligung im Jugend- und Bürgerzentrum nach.

Da die Neuwahlen zum regulären Termin im Februar nicht stattfinden konnten, wurden Andreas Philipp und sein Stellvertreter Andreas Rickauer in einer Gemeinderatssitzung als Notkommandanten bestellt. Der bisherige Vorsitzende Siegfried Kellner hatte bereits mehrmals angekündigt, dass er seinen Posten zur Verfügung stellt. Er legte zum 31. März sein Amt nieder. Bis zu den Neuwahlen übernahm sein Stellvertreter Stefan Philbert seine Aufgaben. Bei den Neuwahlen wurde Kommandant Andreas Philipp bestätigt, sein Stellvertreter Felix Wegmann neu ins Amt gewählt. Neuer Vorsitzender ist Andreas Müller, sein Stellvertreter Stefan Philbert bleibt im Amt. Kassier ist weiterhin Tobias Philipp, Schriftführerin bleibt Sabrina Becher. Jugendwart Franz Rickauer hat Johanna Kellner als neue Stellvertreterin. Als Beisitzer fungieren Markus Wegmann, Alexander Pschörer und Veronika Rickauer. Die Kasse prüfen Johann Spörrer und Alexander Hecht.

Kinderfeuerwehr zu Beginn der Pandemie gegründet

Zweiter Vorsitzender Stefan Philbert verlas den Vorstandsbericht, den Siegfried Kellner verfasst hatte. Kommandant Andreas Philipp informierte, dass die Aktiven im Jahr 2020 zwölf Übungen und Unterrichte absolvierten. Einige Unterrichtsstunden konnten per Onlineschaltung abgehalten werden. Bei der Jugend ging bereits im April 2020 die erste Online-Schulung über die Bühne. Im Jahr 2020 wurde die Feuerwehr Pullenreuth zu 15 Einsätzen gerufen, darunter ein Brandeinsatz, zwei Erste-Hilfe-Einsätze mit Defibrillator sowie 12 technische Hilfeleistungen. Im Januar 2020 wurde die Kinderfeuerwehr gegründet. Im März fand als Informationstag ein erstes Treffen statt, an dem 38 interessierte Kinder teilnahmen. Danach kam Corona. Die Betreuerinnen hielten den Kontakt aufrecht und organisierten eine Weihnachts- und Osteraktion.

Elf langjährige Kameraden geehrt

Dann ehrte Stefan Philbert langjährige verdiente Kameraden. 10 Jahre: Lukas Kellner. 20 Jahre: Andreas Rickauer, Daniel Philbert. 25 Jahre: Andreas Philipp. 30 Jahre: Tobias Philipp, Hubert Kraus, Thomas Sticht, Daniela Kellner, Inge Prechtl. 50 Jahre: Josef Müller, Heinz Kraus. 60 Jahre: Albert Wegmann, Alfons Sticht, Alfons Hecht. Seit 65 Jahren ist Alfons Reindl bei der Feuerwehr, Karl Schenkl wurde für 70 Jahre Treue ausgezeichnet. In die aktive Wehr wurden Isabella und Thomas Bayer sowie Sandra Bayerl aufgenommen.

Kommandant Andreas Philipp überreichte Heinz Kraus, der aus dem aktiven Dienst ausscheiden musste, sowie den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern ein Präsent.

Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther dankte im Namen der Kreisebene für die Unterstützung und die Disziplin während der Coronazeit. Die Feuerwehr bewies in den schwierigen Zeiten, dass sie flexibel, erfinderisch und ideenreich ist. Bei Ausbildungen, Lehrgängen, Kursen und Leistungsabzeichen bestehe natürlich aufgrund der Pandemie, nun Nachholbedarf. Bürgermeister Hubert Kraus dankte den Mitglieder für die Kameradschaft innerhalb der Wehr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.