17.02.2019 - 12:01 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Mit "Promille" Auto auf Gegenfahrbahn gesteuert

Am Samstag, 16. Februar, um 19.50 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Pullenreuth und Waldershof ein schwerer Verkehrsunfall.

Die Helfer hatten beim Unfall zwischen Pullenreuth und Waldershof.alle Hände voll zu tun.
von Externer BeitragProfil

Auf der Staatsstraße zwischen Pullenreuth und Waldershof ereignete sich am Samstag ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 24-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Tirschenreuth befuhr mit seinem VW Golf um 19.50 Uhr,die Staatsstraße von Pullenreuth in Richtung Waldershof. Im Bereich des Kreuzholzes geriet er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Hierbei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Audi A3 eines 25-jährigen Fahrers, der ebenfalls aus dem Landkreis Tirschenreuth stammt. Beide Fahrzeuge stießen seitlich versetzt frontal gegeneinander.

Der VW Golf wurde durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter nach hinter zurückversetzt und blieb auf der rechten Fahrbahn total beschädigt liegen. Der Audi A 3 wurde mehrmals um die eigene Achse gedreht, schleuderte zwei Mal gegen die Schutzplanke und kam über 100 Meter weiter in Richtung Pullenreuth auf der Fahrbahn mit Totalschaden zum Stehen. Der Fahrer des Audi wurde mit den Beinen im Pkw eingeklemmt. Er musste mit einem Rettungsspreizer aus dem Wrack geholt werden. Die Feuerwehr entfernte dazu das Dach des Wagens. Der Fahrer des VW konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Beide wurden durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf Prellungen, Platzwunden und Knochenbrüchen in stationäre Behandlung gebracht. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt circa 25 000 Euro.

Beim Fahrer des VW Golf wurde zudem Alkoholgeruch festgestellt, so dass er nach einem positiv verlaufenen Alcotest noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste. Des Weiteren wurde sein Führerschein noch an Ort und Stelle sichergestellt. Er muss nun noch mit einer Anzeige unter anderem wegen "Straßenverkehrsgefährdung infolge Alkohol" und "Fahrlässiger Körperverletzung" rechnen. Die Staatsstraße war über drei Stunden total gesperrt. Die Feuerwehren Waldershof, Pilgramsreuth und Leimgruben halfen, die Verletzten aus den Autos zu holen, die Unfallstelle auszuleuchten und abzusichern den Verkehr umzuleiten sowie die Fahrbahn zu reinigen. Augenzeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der PI Kemnath unter Telefon 0 96 42-920 30 in Verbindung zu setzen.

Insassen mussten mit dem Rettungsspreitzer befreit werden.
Ein Großaufgebot an Helfern war im Einsatz.
Unfall Pullenreuth - Waldershof.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

S B

- ...mehrere Meter nach hinter zurückversetzt...
- Audi A3 oder A 3?
- An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt circa 25 000 Euro.
Jeweils oder insgesamt? Dazu fehlt noch ein ganzes Wort im Satz...

Liest das denn keiner zur Korrektur?

18.02.2019