Schneewittchen beim Faschingsball

Betrunkene Zwerge, tanzende Maskierte und jede Menge Grund zum Lachen: Pullenried ist für einen Abend Faschingshochburg.

Schneewittchen und die sieben Zwerge war das Thema der traditionellen Einlage der Feuerwehrjugend beim Pullenrieder Feuerwehrball.
von Udo WeißProfil

In der Zeit vom "Naschn Pfinsta" bis Faschingsdienstag wird Pullenried zum "Hotspot" des Faschings. Vom Ausackern über den Weiberfasching bis hin zum "Faschingseingraben" an der Ortslinde ist ständig was los. Ein Höhepunkt der närrischen Tage war der Feuerwehrball beim "Bräu".

Bunte Kostümierungen, tolle Musik und Einlagen sind die beliebten Merkmale des traditionellen Balls. Vorstandsvorsitzender Olaf Niederdraing freute sich über ein volles Haus, und auch die beiden Bürgermeisterkandidaten Rudolf Teplitzky und Herbert Uschold sowie eine große Zahl an Stadträten genossen die Faschingsstimmung. Alleinunterhalter Stefan, der eigentlich vom Duo "Sommerwind" bekannt ist, schaffte es mit toller Partymusik, bayerischen Liedern und Schlagern spielend, das Faschingsvolk bestens zu unterhalten. Höhepunkt war traditionsgemäß der Sketch.

Die Feuerwehrjugend interpretierte das Märchen Schneewittchen und die sieben Zwerge auf ihre Art und hatte die Lacher auf ihrer Seite. Die einzelnen Szenen wurden mit passenden Musikeinspielern untermalt. Die Zwerge waren sichtlich dem Alkohol angetan und ein jeder bevorzugte eine andere Marke. Doch mit Hilfe des Alkohols konnten sie schließlich das mit einem Apfel vergiftete Schneewittchen retten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.