Wehrjugend stärker einbinden

Nach dem 125 jährigen Jubiläum 2016 und der Bürgerfestteilnahme 2017 ließ es die Feuerwehr 2018 etwas ruhiger angehen. Im Jahr 2019 stehen dann aber schon wieder einige große Herausforderungen an.

Jugendwartin Lena Kohl gehört künftig als gewählte Jugendwartin dem Vorstand an. Kreisbrandmeister Karl-Heinz Senke (links), Kommandant Jochen Klant und Vorsitzender Gabriel Herrmann (von rechts) gratulierten ihr ebenso wie den Jubilaren Rudolf König, Thomas Kopp und Stefan Dittrich (vorne von links).
von Autor HAIProfil

"Einfach mal etwas durchschnaufen können, ist auch einmal notwendig", meinte Vorsitzender Gabriel Herrmann zum Auftakt der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Kopp. Allein mit dem Vereinsbetrieb habe man das Jahr über bereits gut zu tun. Denn mit 108 Mitgliedern leistet die Wehr beste Jugendarbeit und trägt wesentlich zum gesellschaftlichen Leben bei.

Dies zeigten erneut die Berichte von Herrmann, Kommandant Jochen Klant und Jugendwartin Lena Kohl. Mit Christian Ackermann, Hannes König, Lisa Vetter, Markus Vetter und Christoph Weber hieß der Vorsitzende eingangs fünf neue Anwärter willkommen. Die Wehr kann aber auch auf treue Mitglieder zählen. Sie ehrte für 55 Jahre Rudolf König sowie für 25 Jahre Thomas Kopp und Stefan Dittrich.

In seiner Rückschau erinnerte Herrmann an Geburtstags-, Hochzeits- und Festbesuche, das gut angenommene Maibauaufstellen und Johannisfeuer sowie die Teilnahme am Volkstrauertag. Die Wehr kümmert sich zudem um den Christbaum vor der Kirche und organisiert seit 2017 den Martinsumzug. "Schön war es, dass auch Auswärtige zu uns kamen", resümierte er. Eine Fahrt führte zum Weihnachtsmarkt auf Gut Wolfgangshof bei Zirndorf. Mit starken Abordnungen dabei waren die Ramelsreuther bei Christbaumversteigerungen der Soldatenkameradschaft, in Vorbach, Plössen und Neustadt.

In einer Ergänzungswahl wurden die Jugendwarte Lena Bauernfeind und Lena Kohl in den Vorstand gewählt. "Wir wollen die Verantwortlichen der Jugendarbeit nach stärker in das Vereinsgeschehen einbinden", erklärte dazu Herrmann. Für das Frühjahr kündigte er den Umbau des ehemaligen Kühlhauses im Feuerwehrgerätehaus zu Sanitäranlagen an. Dem Antrag auf WCs im hinteren Teil habe die Gemeinde stattgegeben.

Organisiert werden wieder das Maibaumaufstellen, Johannisfeuer, Martinsumzug und Weihnachtsfeier. Auch beteiligt sich die Wehr am Fronleichnams- und Pfarrfest, Michaelistag und an der Gedenkfeier am Totensonntag. Eine Glühweinparty wird spontan je nach Wetterlage angesetzt, ebenso ein Tagesauflug. Am 26. Dezember sind die Brandschützer Ausrichter der Christbaumversteigerung.

28 Aktive führen die Kommandanten Jochen Klant und Bianca Schott. Von einem Einsatz blieben sie verschont. Lena Kohl, Lena Bauernfeind und Daniel Schlicht haben die Modulare Truppmannausbildung erfolgreich abgeschlossen. Für September plant Klant eine Leistungsprüfung, für Dezember einen Erste-Hilfe-Kurs. In der Jugendfeuerwehr betreuen Lena Kohl und Lena Bauernfeind acht Anwärter. Vier absolvieren die Modulare Truppmannausbildung. Zwei Gruppen hatten sich intensiv auf den Jugendleistungsmarsch vorbereitet. Sie belegten bei den Prüfungen den 16. und 20., bei der Olympiade den 21. und 17. Platz. Sieben schlossen erfolgreich den Wissenstest ab. Kohl war mit den Leistungen sehr zufrieden, da fünf Neulinge dabei waren. Bei einer Grillparty wurde entsprechend gefeiert. Der Vorstand belohnte sie mit einem Ausflug nach Wackersdorf zur Gokart-Bahn. Das Jahr ließ der Nachwuchs mit einem Pizza ausklingen.

Er beteiligt sich am 29. Juni am Jugendfeuerwehrtag in der Gemeinde Haag. Am 12. Oktober findet in Weidenberg der zehnte Kreisjugendfeierwehrtag mit Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 und 2 sowie der Bayerischen Jugendleistungsprüfung statt. Zum Wissenstest bittet Kreisbrandmeister Karlheinz Sehnke im November. Zudem ist eine kleine Party geplant.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.