Mit Rauschgift auf Reisen

Schirnding
20.04.2023 - 11:31 Uhr

In einem Zug und am Bahnhof Marktredwitz hatten Polizisten den richtigen Riecher: Sie haben bei Kontrollen von Reisenden Rauschgift gefunden.

Polizisten haben bei Kontrollen Rauschgift sichergestellt.

Beamte der Grenzpolizei Selb führten am Mittwochnachmittag mit Kollegen von der Bereitschaftspolizei Personenkontrollen in Zügen in der Region Schirnding durch. Bei der Überprüfung einer 25-jährigen Frau in einem Einreisezug aus der Tschechischen Republik fanden die Polizisten in einem Geldbeutel ein Kunststofftütchen mit Marihuana. Dieses beschlagnahmten die Fahnder und nahmen vor Ort eine Anzeige auf. Danach konnte die Frau die Reise fortsetzen, heißt es im Polizeibericht.

Im Bahnhofsbereich von Marktredwitz fiel den Kräften der Selber Grenzpolizei und der Bereitschaftspolizei ein 26-jähriger Reisender auf. Auch bei dieser Kontrolle fanden die Polizisten Rauschgift. Der Mann hatte seinen bereits fertig gedrehten Joint in der Jackentasche stecken, schreibt Polizeihauptkommissar Reiner Lang in seinem Bericht. Den Joint beschlagnahmten die Fahnder und leiteten ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.