28.11.2019 - 21:38 Uhr
RegensburgOberpfalz

125 Kilo Bombe in Regensburg entschärft

Der 125 Kilo schwere Sprengkörper in Regensburg ist entschärft. Kurz vor 20 Uhr gaben die Experten der Sprengmittelbeseitigung grünes Licht. Danach hob die Polizei die Verkehrssperren Schritt für Schritt wieder auf.

125 Kilo Bombe in Regensburg: Die Sprengstoffexperten konnten den Sprengkörper problemlos entschärfen.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Um 14.50 Uhr erreichte die Regensburger Polizei die Meldung, dass eine Fliegerbombe in der Äußeren Wiener Straße gefunden wurde. Aus Nürnberg rückte ein Sprengkommando an. Auf Rat der Experten evakuierte die Polizei für die Entschärfung in einem Umkreis von 300 Metern. Kriminalhauptkommissar Dietmar Winterberg teilte diesbezüglich mit: "Die im Sperrradius befindlichen Betriebsstätten und Lager in der Äußeren-Wiener- und Osthafenstraße konnten ohne Komplikationen geräumt werden." Auch ein Teil der Donau und des Luftraums wurde zwischenzeitlich gesperrt. Kurz vor 20 Uhr hatten die Sprengstoffexperten die 125 Kilo schwere Bombe schließlich entschärft. Die Polizei bedankte sich bei allen Betroffenen für deren Verständnis.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.