10.06.2018 - 14:22 Uhr
RegensburgOberpfalz

Mit 2 Promille - Fahrer überschlägt sich mit Auto

Erst im Nachhinein stellte sich heraus, warum der Wagen eines 40-Jährigen bei Keilberg (Regensburg) von der Straße abkam und sich überschlug. Der Alkoholtest des Unfallfahrer ergab genau zwei Promille.

Der einschlägig polizeibekannte Unfallfahrer war nicht nur alkoholisiert unterwegs, der Wagen war zudem nicht sein Eigentum.
von Alexander AuerProfil

Ein etwa 40-jähriger Regensburger wollte am Samstag gegen 19 Uhr in der hinteren Keilberger Straße sein Fahrzeug wenden und kam dabei nach links von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug geriet in einen steilen Wiesenhang, kippte um, überschlug sich und gelangte zurück auf die Straße, wo es auf der Fahrerseite liegenblieb.

Der Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen in Form von Prellungen und Abschürfungen. Der 40-Jährige konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Es entstand leichter Flurschaden. Den zum Unfallort gerufenen Polizeibeamten war der Grund für den Unfall alsbald klar: der Fahrer erzielte bei einem Atemalkoholtest genau 2 Promille. Die polizeilichen Vorgehensweisen bei Trunkenheitsfahrten waren ihm bereits geläufig, da er einschlägig polizeibekannt ist.

Nach ärztlicher Untersuchung im Krankenhaus wurde ihm gleich noch Blut abgenommen. Das demolierte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Weil das Fahrzeug außerdem nicht Eigentum des Trunkenheitsfahrers ist, ermittelt die Polizei nun in alle Richtungen.

Der einschlägig polizeibekannte Unfallfahrer war nicht nur alkoholisiert unterwegs, der Wagen war zudem nicht sein Eigentum.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp