29.07.2018 - 18:01 Uhr
RegensburgOberpfalz

A 93 nach Unfall bei Saalhaupt zeitweise gesperrt

Gegen 16.30 Uhr kam es auf der A 93 bei Saalhaupt in Fahrtrichtung Regensburg zu einem Verkehrsunfall. Ein Hyundai war ins Schleudern gekommen, in die Mittelleitplanke gekracht und wieder zurück auf den Standstreifen geschleudert.

Das verunfallte Auto kam an der Leitplanke zum Stehen. Die Autobahn 93 war zeitweise gesperrt.

Nach ersten Angaben der Polizei Mainburg wurde ein Mann bei dem Unfall verletzt. Ein Rettungshubschrauber wurde ebenfalls an die Einsatzstelle alarmiert, konnte aber nach kurzer Zeit glücklicher Weise unverrichteter Dinge wieder heimfliegen.

Die A 93 musste in Fahrtrichtung Regensburg für rund 45 Minuten komplett gesperrt werden. Auch auf der Gegenfahrbahn musste die linke Spur für rund 20 Minuten von der Feuerwehr gesperrt werden. Die Autobahnsperrung sorgte für einen längeren Rückstau.

Rückstau auf der A93 nach einem Unfall bei Saalhaupt.

Die alarmierten Feuerwehren mussten zunächst für rund 45 Minuten die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg komplett sperren, da ein Rettungshubschrauber ebenfalls auf der Straße landen musste.

Ein Autofahrer war alleinbeteiligt ins Schleudern gekommen, mit hoher Geschwindigkeit in die Mittelschutzleitplanke gefahren und anschließend zurück auf den Standstreifen geschleudert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp