20.09.2018 - 12:11 Uhr
RegensburgOberpfalz

A3: Polizei kontrolliert Schwerlastverkehr

Ladungssicherung, Sozialvorschriften, Fahrzeugtechnik und weitere Vorschriften stehen bei der Verkehrspolizei Regensburg ab Montag, 24. September, verstärkt auf dem Programm der Polizei.

Polizei mit Anhaltekelle
von Externer BeitragProfil

Die Kontrollen der Lastwagen sollen die Sicherheit auf den Straßen erhöhen, teilt das Präsidium am Donnerstag mit. "Den Schwerpunkt bildet dabei der vom Ausbau der Bundesautobahn A3 besonders betroffene Abschnitt zwischen Rosenhof und Sinzing", heißt es in dem Schreiben. Auch diesem Streckenabschnitt gibt es gerade viele Baustellen. Auch der Verkehr sei deshalb sehr dicht.

Verkehrsunfälle mit Lastkraftwagen haben in vielen Fällen schwere Folgen. Die großen und schweren Fahrzeuge, aber auch ihre Ladung, die oft aus Gefahrstoffen besteht, bergen besondere Gefahren. Um diese möglichst gering zu halten und damit die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen, führen Beamte der Verkehrspolizei Regensburg auf der A3 bei Regensburg verstärkt Kontrollen durch.

Überwacht werden auch die Sozialvorschriften, die unter anderem regeln, dass Lasterfahrer nicht zu oft oder zu lange hinter dem Steuer sitzen und dadurch ihre Konzentrationsfähigkeit negativ beeinträchtigt wird. Die Einsatzkräfte achten auch darauf, ob die Fahrer Alkohol oder Drogen konsumiert haben. An den Fahrzeugen prüfen die Polizisten die Beschaffenheit der Reifen und den Zustand der Bremsen.

"Der Hinweis auf die bevorstehenden Kontrollen soll alle Verantwortlichen wie Spediteure, Disponenten, Verlader und nicht zuletzt die Fahrer selbst für das Thema Sicherheit im Schwerlastverkehr auf den Straßen sensibilisieren", heißt es in der Mitteilung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp