20.01.2021 - 21:50 Uhr
RegensburgOberpfalz

Feuerwehr holt 23-Jährigen nach unerlaubtem Treffen vom Dach

Nachdem die Polizei ein unerlaubtes Treffen in Regensburg aufdeckte, flüchtete ein 23-Jähriger auf das Dach eines Hauses. Die Feuerwehr musste ihm wieder hinunterhelfen.

Als die Polizei zu einem unerlaubten Treffen in Regensburg stieß, versuchte ein 23-Jähriger auf das Dach zu flüchten.
von Agentur DPAProfil

Dieses Versteck war ungeschickt gewählt: Auf dem glatten Dach eines Hauses hat sich ein 23-Jähriger nach dem Auffliegen eines unerlaubten Treffens vor der Polizei zu verbergen versucht. „Da der Flüchtige stark alkoholisiert und das Dach glatt war, konnte er nicht mehr selbstständig herunterklettern. Er wurde schließlich durch die hinzugezogene Berufsfeuerwehr mit der Drehleiter vom Dach geborgen“, berichtete die Regensburger Polizei am Mittwoch.

Die Beamten hatten vier junge Männer aus unterschiedlichen Haushalten festgestellt, die sich in der Wohnung eines 21-Jährigen in Regensburg getroffen hatten. Einer versuchte sich der Aufnahme der Personalien durch die Flucht auf das Dach zu entziehen. Alle erwartet nach dem Vorfall vom Dienstag nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.