30.06.2018 - 11:17 Uhr
RegensburgOberpfalz

Hund im Auto gelassen

Eine Passantin entdeckt bei fast 30 Grad Außentemperatur einen hyperventilierenden Hund in einem Auto.

Symbolbild
von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

Bei fast 30 Grad Außentemperatur hat ein 51-Jähriger Tierhalter am Freitag, 29. Juni, seinen Hund für zwei Stunden im Auto gelassen.

Wie die Polizei mitteilt, wurde eine Passantin in den frühen Nachmittagsstunden auf einem Großparkplatz in der Franz-Josef-Strauß-Allee auf den hyperventilierenden und winselnden Hund aufmerksam. Die Frau verständigte die Polizei, die den Hund mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreite. Den Tierhalter erwartet eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetzt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.