10.12.2019 - 21:12 Uhr
RegensburgOberpfalz

Pakete mit „Radioaktiv“-Aufkleber sorgen für Großeinsatz

Weihnachten rückt immer näher, da herrscht Hochbetrieb in den Postzentralen. In Regensburg kam es zu einem Zwischenfall: Mehrere Pakete mit verdächtigen Aufklebern haben einen Großeinsatz ausgelöst.

Zur Überprüfung der Pakete rückt der Strahlenmesstrupp der Berufsfeuerwehr Regensburg an.
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Im Frachtpostzentrum Regensburg sind am Dienstag mehrere Pakete, versehen mit dem Aufkleber „Radioactive II“ und „Corrosive“ aufgelaufen. Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Mittwoch mitteilt, wurden die Päckchen daraufhin durch den Strahlenmesstrupp der Berufsfeuerwehr Regensburg überprüft. Doch es ergaben sich keinerlei Auffälligkeiten. Die Pakete selbst waren unversehrt.

Aufgrund fehlender Adressaufkleber konnte bislang kein Absender oder Empfänger ermittelt werden. Über den Inhalt kann die Polizei derzeit noch keine Angaben machen. Die verantwortlichen Behörden wurden verständigt und kümmern sich um die weitere Bearbeitung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.