Update 27.02.2020 - 12:27 Uhr
RegensburgOberpfalz

Polizei findet Hund, Besitzer findet Polizei

In der Regensburger Innenstadt ist einer Passantin ein freilaufender Labrador aufgefallen. Während der Hund mit den Beamten auf dem Weg ins Tierheim war, meldete sich die Mutter der Hundebesitzerin.

In der Regensburger Innenstadt war am Mittwoch ein freilaufender Labrador unterwegs. Die Polizei versucht nun den Besitzer ausfindig zu machen.
von Externer BeitragProfil

Eine Passantin wurde am Mittwoch auf einen freilaufenden Labrador mit grünem Halsband in der Regensburger Innenstadt aufmerksam. Sie sprach deshalb eine Fußstreife der Polizeiinspektion Regensburg Süd an, die sich schnell mit dem zutraulichen Vierbeiner anfreundete. Ein Hundehalter war jedoch nicht in der Nähe aufzufinden. Der Labrador sollte deshalb zur weiteren Abklärung zur Polizeiinspektion Regensburg Süd gebracht werden. Da er aber nicht in ein Dienstfahrzeug steigen wollte, wurde der Weg zur Dienststelle kurzerhand zur Gassi-Strecke umfunktioniert. Dort angekommen wurde der Chip des Hundes ausgelesen. Der Besitzer hat aber wohl vergessen, diesen zu registrieren, so dass noch kein Eigentümer ermittelt werden konnte.

Während Labrador Tonic mit den Beamten der Polizeiinspektion Regensburg Süd auf dem Weg ins Tierheim war, meldete sich die Mutter der Hundebesitzerin. Sie teilte mit, dass ihr der Labrador ihrer Tochter nahe der Donau entlaufen ist. Obwohl sie mehrere Spaziergänger und Jogger gefragt hatte, konnte Tonic zuerst nicht gefunden werden. "Statt Zeit im Tierheim verbringen zu müssen, konnte Tonic somit schnell wieder zu seinem Frauchen zurückgebracht werden", berichtet Polizeikommissar Claus Feldmeier.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.