19.06.2020 - 11:36 Uhr
RegensburgOberpfalz

Polizisten retten einen kleinen Nager

Zwei Beamte der Verkehrspolizei Regensburg retten am Freitagmorgen ein kleines Haustier. Eine fauchende Katze macht die beiden Polizisten auf ihren Fund aufmerksam. Das Tier hat nicht etwa eine Maus entdeckt.

Ein Polizist hält den geretteten Hamster in seinen Händen. Zwei Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg haben den Nager unter einem Kanaldeckel entdeckt und gerettet.
von Susanne Forster Kontakt Profil

Zwei Polizeibeamte entdecken am Freitag einen kleinen Nager auf dem Gelände der Verkehrspolizei Regensburg. Das Tier hatte sich versteckt und wurde von den Polizisten gerettet. Am Freitagmorgen sei zwei Beamten von der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg im Innenhof Richtung auf dem Weg zum Streifenwagen auf einem Kanaldeckel eine wild fauchende Katze aufgefallen, heißt es von der Polizei Oberpfalz auf ihrer Facebook-Seite.

Als sich die beiden Polizisten der Katze nähern, hätten sie unter dem Kanaldeckel einen kleinen Hamster gesehen. Er habe sich dort versteckt. "Als die Katze bemerkte, dass sie von den Polizeibeamten beobachtet wird, stellte sie ihr aggressives Verhalten gegenüber dem Nager ein und tigerte weiter, als ob nichts gewesen wäre", heißt es in dem Facebook-Post.

Der kleine Nager habe sich so gut versteckt, dass er sich nicht mehr selbst befreien konnte. Die Beamten starteten eine Rettungsaktion und holten das Tier heraus. Damit er sich nicht nochmal verkriecht, hätten die Polizisten ihn vorsorglich in eine Transportbox gegeben. Der Hamster sei in ein Tierheim für in Not geratene Tiere gebracht worden, wo sich um den Nager gekümmert werde.

Hier gibt es mehr Polizeimeldungen

Der gerettete Hamster.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.