03.09.2019 - 13:39 Uhr
RegensburgOberpfalz

Regensburger Domspatzen bleiben Knabenchor

Die Regensburger Domspatzen bleiben ein reiner Knabenchor. Das stellten am Dienstag der neue Domkapellmeister Christian Heiß (52) sowie ein Sprecher des Chors klar.

Die Regensburger Domspatzen bleiben ein reiner Knabenchor.

Die Debatte ausgelöst hatte Heiß selbst am Vortag in einem Interview des Bayerischen Rundfunks (BR). Darin sagte er, er könne sich vorstellen, den Chor langfristig auch für Mädchen zu öffnen. „Das mag irgendwann kommen“, zitierte ihn der BR.

Wie ein Sprecher des Chors am Dienstag erläuterte, sei Heiß' Aussage falsch verstanden worden: „Es geht nicht darum, dass Mädchen bei den Regensburger Domspatzen mitsingen dürfen, sondern um eine mögliche eigene Chor-Kategorie, in die auch Mädchen aufgenommen werden, sagte der Sprecher. „Mädchen werden auch zukünftig nicht bei den Regensburger Domspatzen mitsingen.“ Dies sehe auch der neue Domkapellmeister so.

Heiß trat sein neues Amt am Montag an. Vor seiner Berufung nach Regensburg war er Domkapellmeister in Eichstätt und sang selbst bei den Domspatzen mit. Der Chor ist mit mehr als 1000 Jahren der älteste Knabenchor der Welt.

Mitteilung der Regensburger Domspatzen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.