21.01.2021 - 11:16 Uhr
RegensburgOberpfalz

Zoll stellt 24.000 Schmuggelzigaretten sicher

Zollbeamte stellten bei einer Verkehrskontrolle bei Waidhaus (Landkreis Neustadt/WN), 24.000 Schmuggelzigaretten im Wert von 4.000 Euro sicher.

Zollfahnder haben einen Kleinbus nähe Waidhaus angehalten und entdeckten 24.000 Schmuggelzigaretten.
von Mareike Schwab Kontakt Profil

Vor einigen Tagen haben Zollbeamte der Kontrolleinheit "Verkehrswege Waidhaus" einen mit neun Personen voll besetzten Kleinbus nahe Waidhaus angehalten. Wie das Hauptzollamt Regensburg in einer Pressemitteilung berichtet, gab der 27-jährige Fahrer zunächst an, dass sie sich auf dem Weg nach England befinden und jeder der Reisenden zwei Stangen Zigaretten dabeihabe.

Im Laderaum des Kleintransporters fanden die Zollbeamten jedoch zwei Kartons mit 19.600 unversteuerte Zigaretten verschiedener Marken. In der Gepäckablage im Fahrgastraum stellten die Beamten weitere 21 Stangen Zigaretten sicher. Auf die Frage, wem diese Schachteln gehören, gab der Fahrer an, dass die Kartons bereits bei der Übernahme im Fahrzeug waren und er diese mit nach England nehmen soll.

Die Waidhauser Zöllner stellten insgesamt rund 24.000 Schmuggelzigaretten sicher und leiteten gegen den Fahrer ein Strafverfahren ein. Der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Bei einem weiteren Aufgriff am gleichen Tag stellten die Zöllner rund 2.000 Schmuggelzigaretten sicher, die im persönlichen Gepäck des Reisenden versteckt waren.

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.