17.08.2018 - 14:17 Uhr
Reuth bei ErbendorfOberpfalz

Bürgerfest mit Traumwetter

Nach der Hitzeperiode und den zuletzt doch kühleren Tagen zeigt sich der Wettergott beim 32. Reuther Bürgerfest von seiner besten Seite.

Auf dem gut gefüllten Dorfplatz in Röthenbach ging bei idealer Witterung das 32. Reuther Bürgerfest über die Bühne.
von Autor ANGProfil

(ang) Bereits zum Festauftakt, den am Vormittag des Mariä-Himmelfahrts-Feiertags der traditionelle Weißwurstfrühschoppen bildete, zeichnete sich eine gute Besucherresonanz ab. Diese verstärkte sich zunehmend, noch bevor Peter Dotzauer seinen Dirigentenstab für die Musiker der Jugendblaskapelle hob. Das neben dem schmucken Dorfkreuz platzierte Reuther Musikensemble gehört seit mehr als drei Jahrzehnten zum Bürgerfestgrundstock. Dessen schmissige Unterhaltung brachte die Besucher heuer erneut flott in Stimmung. Während es an den von den örtlichen Vereinen betreuten Verpflegungsständen noch etwas verhalten anlief, herrschte in der im Feuerwehrhaus untergebrachten Kaffeestube Hochbetrieb. Verführerisch lockte das großartige Kuchenangebot. Vor dem Feuerwehrhaus waren die Mitglieder des Erbendorfer Jugendrotkreuzes pausenlos im Einsatz, um die Gesichter der jüngsten Festbesucher in bunte Kunstwerke zu verwandeln.

Ständig belagert drehte sich dort auch wieder Mario Senftlebens nostalgisches kleines Kinderkarussell, welches die Kleinen selbstverständlich kostenlos benutzen durften. Auch kaum mehr wegzudenken sind die Tricks von Zauberer Franz aus Waldsassen.

Was den Reiz des Bürgerfestes auf dem Röthenbacher Dorfplatz noch ausmacht, ist die gewisse Heimeligkeit, weil sich alles unmittelbar rund um die Biergarnituren abspielt. Die im Stoina-Garten aufgebaute Hüpfburg rundete die Abwechslung für die Kinder ab. Rund um die Pilsbar halten sich seit jeher die Bürgerfestbesucher besonders gerne auf, da bei einem frischen, kleinen "Blondchen" sich so manch ehemaliger Reuther Bürger zu einem netten Plausch antreffen lässt. Wie gewohnt verstärkte sich in den fortschreitenden Nachmittagsstunden der Andrang an den Essensständen. Ob am Pizzaofen, im Käse-, Brezen- und Eisstandl, in der Fischbude oder Weinlaube und vor allem im Ausschank - die Auswahl war groß. Und die Organisatoren hatten dabei alle Hände voll zu tun.

Während die Jugendblaskapelle ihre Instrumente einpackte, um die Bühne für die Musiker der Liveband "Charivari" frei zu machen, sorgten die "Funky Feets", die Nachwuchstanzformation des TSV Reuth, mit einer auf Fußball abgestimmten Choreographie für einen Hingucker. Bürgermeister Werner Prucker und sein Gemeinderatsteam sowie alle involvierten Helfer sah man letztendlich nur mit zufriedenen Gesichtern, und auch die vielen Besucher zeigten bis in die späten Nachtstunden durchwegs glückliche Minen.

Auf dem gut gefüllten Dorfplatz in Röthenbach ging bei idealer Witterung das 32. Reuther Bürgerfest über die Bühne.

Das Kinderkarussell drehte sich den ganzen Tag über, die Sitze waren ständig belegt.

Seit mehr als drei Jahrzehnten sorgt die Jugendblaskapelle Reuth bei den Bürgerfesten für stimmungsvolle Unterhaltung.

Die Nachwuchstanzformation des TSV Reuth sorgte mit einer Fußball-Choreographie für einen charmanten Höhepunkt des Festes.

Die Hüpfburg, immer wieder eine beliebte Abwechslung für die kleinen Bürgerfestbesucher.

Die Schminkkünstler des Jugendrotkreuzes leisteten Dienst im Dauereinsatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.