09.08.2021 - 13:38 Uhr
Reuth bei ErbendorfOberpfalz

Feriencamp des SC Reuth bei Erbendorf: Spiel, Spaß und Abenteuer

Beim Ferienprogramm des SC Reuth bei Erbendorf wurde auch die Vereinsmeisterschaft ausgetragen.
von Externer BeitragProfil

Der SC Reuth hatte auf die Tennisanlage zum Feriencamp mit Vereinsmeisterschaften für alle Tenniskinder geladen. Trainer Holger Schmalzreich und Sportwartin Eva Meister haben sich für die zwölf teilnehmenden Buben und Mädchen ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Am Freitag ging es - nach einem regenreichen Vormittag - pünktlich zum Wetterwechsel um 15 Uhr mit Tennis los. Die Trainer und Helfer übten mit den Kindern bis in die Abendstunden. Alle waren mit großer Begeisterung dabei. Nach dem gemeinsamen Abendessen unter freiem Himmel gab es zum Tagesabschluss noch ein Lagerfeuer mit Stockbrotbacken. Die Nacht in den Zelten war kurz, aber dank der steigenden Temperaturen nicht zu kalt. Gleich nach dem Frühstück ging der Tennisspaß weiter. Die Kinder trainierten für die bevorstehende Vereinsmeisterschaft, bei der sie ihr Können unter Beweis stellen konnten. Die Sonne lachte und Trainer Holger brachte die Kinder ganz schön ins Schwitzen. Nach einer kleinen Mittagspause starteten alle zwölf Teilnehmer im aufgebauten Tennis-Parcours und sammelten fleißig Punkte. Die Pokale für die ersten Plätze waren in den drei gebildeten Altersklassen knapp umkämpft. Am Ende gab es drei strahlende Sieger: Emely, Emelie und Miguel. Um circa 13.30 Uhr beendeten SC-Reuth-Vorsitzende Beate Savidis und Trainer Holger Schmalzreich mit der Siegerehrung das Tenniscamp. "Wir vom SC Reuth e.V. bedanken uns recht herzlich bei allen teilnehmenden Kindern und den Eltern sowie allen Helfern für die hervorragende Unterstützung", heißt es in der Mitteilung des Vereins. Es sei schön, so einen tollen Zusammenhalt im Verein zu leben. "Wir freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr."

Ferienprogramm des SC Reuth bei Erbendorf: Stockbrot backen über dem Lagerfeuer durfte natürlich nicht fehlen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.