07.05.2020 - 11:13 Uhr
RiedenOberpfalz

Besonders viele fahren bei Poppenricht zu schnell

Die Verkehrspolizei Amberg nahm am Mittwoch an drei Stellen im Landkreis Amberg-Sulzbach Geschwindigkeitsmessungen vor. Besonders viele Überschreitungen gab es bei Poppenricht. 48 Fahrer wurden dort innerhalb von fünf Stunden beanstandet.

Symbolbild.
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Gleich 48 Fahrer überschritten in der Zeit von 14 bis 19 Uhr die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h auf der Staatsstraße 2120 bei Poppenricht. 38 Beanstandungen lagen im Verwarnungsbereich und zehn im Anzeigenbereich. Zusätzlich werden hier vier Fahrverbote von einem Monat ausgesprochen.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 107 km/h.

Die B85 im Gemeindebereich von Königstein wurde zwischen 14 und 18.45 Uhr überwacht. Neun Fahrer drückten trotz der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h verstärkt auf das Gaspedal. Sieben davon wurden verwarnt, zwei erhielten eine Anzeige. Ein Fahrer muss zusätzlich seinen Führerschein für einen Monat abgeben. Die höchst gemessene Geschwindigkeit betrug 99 km/h.

Bei einer weiteren Geschwindigkeitsmessung auf der Staatsstraße 2165 bei Rieden wurde zwischen 15.45 und 20.45 Uhr die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h überwacht. Hierbei wurden vier Fahrzeugführer beanstandet, drei im Verwarnungsbereich und einer im Anzeigenbereich. Der Spitzenreiter war mit 127 km/h unterwegs.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.