11.08.2020 - 10:29 Uhr
RiedenOberpfalz

Reinhard Roth weiter an der Spitze des Modelleisenbahnclubs Unteres Vilstal in Rieden

Vorstandswahlen standen auf dem Programm bei der Mitgliederversammlung des Modelleisenbahnclubs (MEC) Unteres Vilstal. Dabei wurde Reinhard Roth einstimmig als Vorsitzender im Amt bestätigt.

von Externer BeitragProfil

Ursprünglich bereits für März geplant, hatte die Mitgliederversammlung der MEC Unteres Vilstal Corona-bedingt verschoben werden müssen. Neben den Neuwahlen und einem Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins ging es vor allem um den beabsichtigten Anschluss der großen Kasernenanlage an das Modellbahnnetz.

Laut Vorsitzendem Reinhard Roth wurde mit der Umstellung der Modellbahnanlage im Kloster Ensdorf auf eine zentrale Steuerung aller digitalen Betriebsabläufe ein wichtiger Schritt in Sachen Fahrbetrieb gemacht. Hierfür zeichnete Wolfgang Frey als technischer Leiter verantwortlich. Neben laufenden Unterhaltsmaßnahmen an der Anlage selbst und der Neugestaltung der Vilstalanlage in Spur N – hier engagierte sich Peter Grünthaler – war die Jahresausstellung im Herbst 2019 ein Höhepunkt.

Aber auch die Nachwuchsarbeit konnte, wenn auch auf zahlenmäßig überschaubarem Niveau, dank des großen Engagements von Jugendleiter Roland Rähr fortgesetzt werden. In diesem Zusammenhang appellierte Roth an alle, sich um den personellen Fortgang des Vereins durch Neuzugänge zu bemühen, zumal auch den Modellbahnern eine gewisse Überalterung droht. Informationen zum Verein stehen auf dessen Internetseite (mecrieden.com/vereine/mec). Aber auch Schnuppern ist montags ab 19 Uhr im Kloster Ensdorf (Eingang beim ZEN) während des Klubtreffens des MEC möglich. Arbeitsschwerpunkt im neuen Jahr ist der lange geplante Gleisanschluss der im Nachbarraum befindlichen Kasernen-Anlage an die bestehende Oberpfalz-Anlage, so dass auch die Bundeswehr in den Bahnbetrieb mit einbezogen werden kann.

Nach einem positiven Kassenbericht und den Berichten der Fachabteilungen erfolgten die Neuwahlen: Vorsitzender: Reinhard Roth, Stellvertreter: Wolfgang Frey, Schriftführer: Johannes Merl, Kassierer: Bernd Koller, Jugendbeauftragter: Roland Rähr, Beisitzer: Peter Grünthaler, Gerhard Härtl und Roland Rähr, Revisoren: Leo Pongratz und Uwe Könnemann-Nunold.

Langjährige Mitglieder wurden geehrt: für 10 Jahre: Peter Becker, Gerhard, Jonas und Lukas Härtl, Johannes Merl, für 15 Jahre: Matthias Kraus, Heinrich Schäfer und Franz Schramayr, für 20 Jahre: Peter Grünthaler und Reinhard Roth, für 25 Jahre: Torsten Dobler, Wolfgang Frey, Manfred Henschel, Bernhard Koller, Leo Pongratz und Peter Rezek.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.