23.01.2020 - 12:57 Uhr
Riglasreuth bei NeusorgOberpfalz

Wer Schnee sucht, muss mindestens in die Wildschönau fahren

Ski heil: Eine gelungene und sehr gut organisierte Dreitagesfahrt ins Skigebiet Alpbachtal/Wildschönau unternahm die Skisparte des Sportvereins Riglasreuth.

Drei unvergessliche Tage erlebten die Teilnehmer der Skifreizeit des SV Riglasreuth.
von Autor TWGProfil

Da in unserer Gegend der Schnee in diesem Jahr auf sich warten lässt und man seiner Skisportleidenschaft hierzulande nicht genug frönen kann, kam die Fahrt der Skiabteilung des SV Riglasreuth genau zur rechten Zeit. Nach etwa fünfstündiger Fahrt mit dem Busunternehmen Müller-Greiner, kamen die 51 Teilnehmer der Skigaudi, unversehrt im Hotel Stockerwirt in Reith an.

Das Wetter zeigte sich an zwei Tagen von seiner besten Seite. Es herrschte herrliches Skifahrerwetter. Traumbedingungen der Pisten und herrlicher Sonnenschein. Was will das Skifahrerherz mehr? Am letzten Tag mussten die Brettlfans mit weniger schönem Wetter klar kommen, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Die Skifahrer und Skifahrerinnen kamen im schönen Skigebiet, Skijuwel Alpbachtal/Wildschönau, voll auf ihre Kosten. Nach den Tal-Abfahrten kam natürlich auch der Aprè-Ski nicht zu kurz.

Nach diesen drei unvergesslichen Tagen lobten die Skiläufer die hervorragende Organisation von Spartenleiter Udo Wegmann und Wolfgang Heindl, die schon seit vielen Jahren diese Aufgaben innehaben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.