Unzählige Urlaubstage in Rodenzenreuth

Der Ferien- und Ponyhof Wegmann besteht seit einem halben Jahrhundert. Mit der Gastgeber-Familie freuen sich treue Urlauber, die seit 25 Jahren in den Steinwald kommen.

Bürgermeisterin Margit Bayer (hinten) und Familie Wegmann feiern das Urlaubsjubiläum mit den drei Familien Heider, Kenner/Hedermann und Pluntke (von links). Die Gastgeber Norbert Wegmann (Dritter von links), Rosalinde Wegmann (Zweite von links) und Karl Sticht (links) haben einen weiteren Grund zum Feiern: Der Ferienhof besteht seit 50 Jahren.

Wann gilt ein Urlaub als gelungen? In der Regel dann, wenn die Erwartungen erfüllt werden. Das ist bei drei Familien wohl der Fall. Denn sie sind bereits zum 25. Mal zu Gast auf dem Ferien- und Ponyhof der Familie Wegmann in Rodenzenreuth.

Familie Heider aus Erlangen macht regelmäßig Urlaub in ihrer alten Heimat. Sybille stammt aus Marktredwitz, Alexander aus Waldershof. Als ihre Töchter Fenja und Carola da waren, reichte irgendwann der Platz bei den Großeltern nicht mehr. Oma Heider spendierte der jungen Familie den Aufenthalt auf dem Ferienhof. Dort gefiel es den Gästen so gut, dass sie von da an immer eine Ferienwohnung buchten.

Die Zwillingsschwestern Astrid Pluntke und Anke Kenner erleben ihre Urlaube seit ihrer Kindheit auf dem Ferienhof, in manchen Jahren sogar zweimal. Inzwischen bringen die Dresdner ihre eigenen Familien mit.

Die Urlauber schwärmten: „Hier haben wir alles, was wir im Urlaub brauchen: Wir werden umsorgt, unsere Kinder können auf den Ponys reiten, es ist viel Platz, wir können viele Ausflüge machen. Hier haben wir unser zweites Zuhause.“ Für die Gäste hielten Rosalinde Wegmann und Sohn Norbert Geschenkkörbe mit eigenen und lokalen Spezialitäten bereit. Die Chefin sagte: „Sie sind nicht nur Stammgäste, sondern mittlerweile Freunde geworden.“

Über die Treue der Urlauber freute sich auch die Waldershofer Bürgermeisterin Margit Bayer: „Danke, dass Sie Familie Wegmann und unserer Stadt schon so lange die Treue halten.“ Auch sie hatte Geschenkkörbe mit regionalen Erzeugnissen dabei. Zur Feier des Tages hatte Rosalinde Wegmann drei Kuchen gebacken. Abends gab es noch ein Grillfest für alle Gäste und besonders für die Jubiläumsurlauber, die längst miteinander befreundet sind.

Seit 50 Jahren gibt es den Ferien- und Ponyhof der Familie Wegmann. Eine lange Zeit, in der immer wieder an- und umgebaut wurde. „Unsere Gäste sollen sich wohlfühlen, das ist das Wichtigste“, sagte Rosalinde Wegmann. Die handwerklichen Fähigkeiten ihres Sohnes Norbert, der den Ferienhof führt, sind da immer wieder gefragt.

1970 begann die Vermietung. Aus zwei Ferienzimmern wurden später vier, dann kamen Ferienwohnungen dazu. 1994 entschloss sich die Familie zu einem großen Umbau: Der Kuhstall wurde abgerissen, ein neues Ferienhaus entstand. Mittlerweile gibt es fünf Ferienwohnungen und zwei Appartements. Dazu jede Menge Möglichkeiten, den Urlaub passend zu gestalten: Ponyreiten, Spielplatz, Badeteich, Fahrräder und jede Menge Tiere, die gestreichelt oder versorgt werden möchten. Die Kösseine und das Naturschwimmbad in Waldershof liegen vor der Haustür, die Umgebung lädt zum Wandern und Radfahren ein. „Die Liebe, die Sie in Ihre Pension stecken, sieht man im Haus und im Hof in allen Ecken“, sagte Bürgermeisterin Margit Bayer bei ihrer Gratulation und wünschte Familie Wegmann weiterhin gutes Gelingen und viele Urlaubsgäste.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.